10-jähriges Bestehen der Hörbibliothek in Graz

Die Hörbibliothek der Pfarre Mariahilf bietet Hörbücher an. Fremdsprachige Hörbücher können ebenfalls ausgeborgt werden.

Unter Palmen
Krispl, Ulli

Die Hörbibliothek der Pfarre Mariahilf in Graz war ursprünglich dazu gedacht, auch blinden Menschen Zugang zu Literatur zu bieten, berichtet der ORF.

Das Angebot wurde so beliebt, dass es mittlerweile schon über 2000 Tonträger zu entlehnen gibt, ist dem ORF-Bericht zu entnehmen. Es gibt 200 Stammhörer, wovon nur noch 10 bis 15 % blinde oder sehbehinderte Menschen sind. Bei Autofahrerinnen und Autofahrern sind die Hörbücher sehr beliebt, wodurch sich der rege Kundenzuwachs eventuell erklären lassen könnte.

Christa Wiener-Pucher, die Gründerin und Leiterin, zeigt sich sehr erfreut über den Erfolg, und ist zugleich überrascht, dass 40 % der Kundschaft Männer sind. Bei anderen Bibliotheken liegt der Männeranteil angeblich nur bei etwa 3 bis 5 %, meint sie abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.