2 Jahre Pflegevorsorge

Folgende Verbesserungsvorschläge haben wir von BIZEPS an Sozialminister Hums am 26. Juni 1995 übergeben:

Franz Hums
SPÖ
  1. offene Stufe: Bedarfsgerechtes Pflegegeld gegen Nachweis der Kosten und vorherige Einschätzung des Bedarfes durch ein unabhängiges Gremium.
  2. Alter: Pflegegeld soll bereits ab dem vollendeten 2. Lebensjahr ausbezahlt werden.
  3. Menschen mit geistiger Behinderung: Die derzeitige Einstellungspraxis hat gezeigt, daß Menschen mit geistiger Behinderung meist zu niedrig eingestuft werden.
  4. gehörlose Menschen: Miteinbeziehung von gehörlosen Menschen in die Leistungen des BPGG.
  5. Einstufungen: Entgegen der Verordnung werden die Einstufungen in der Praxis so gut wie immer nur von Ärzten durchgeführt. Dies erweist sich sehr oft als unzureichend, daher sollten bei der Einstufung obligat auch andere Professionen und ein vom Betroffenen genannter Vertreter mitwirken.
  6. Valorisierung: Gesetzliche Festlegung der jährlichen Valorisierung analog dem ASVG.
  7. Anrechnungen: Die geltenden Bestimmungen bezüglich des Verbots der Anrechnung von Einkommen und Vermögen dürfen nicht geändert werden.
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich