20 Minuten-Telefonat mit den ÖBB – Ergebnis NULL

Am Samstag (10.11.09) habe ich gegen 15 Uhr bei den ÖBB unter der Tel. Nr.: 05 1717 und in der Folge (Tonbandaufforderung) 5 - 5 angerufen und wollte meine 4 Reisen (November 09) im MobilitätsCallCenter (MCC) anmelden. Ein Bericht.

Rollstuhlfahrerin wird mit einem Hebelift in den Zug gehoben
BIZEPS

Dass nach langem Warten sich nicht ein/e MitarbeiterIn des MCC, sondern eine andere ÖBB Mitarbeiterin (lt. ihrer Auskunft Telefonvermittlung) gemeldet hat, war für mich kein Problem. Im Moment sind im MCC alle Leitungen besetzt – dachte ich mir!

Die Mitarbeiterin hat nochmals versucht, mich ins MCC zu verbinden, weil ihr das ebenfalls nicht gelang, hat sie mir mitgeteilt: „Heute ist Samstag und deshalb niemand im MCC.“ Ich könne aber gerne am Montag anrufen.

Ich gab ihr in einem Punkt recht!

Es ist Samstag, 15 Uhr. Im zweiten Punkt habe nur mehr ich recht, teile ich auch mit. Laut Informationen der ÖBB ist das MCC an 7 Tagen besetzt und um diese Zeit sowieso noch!

Die Antwort der Mitarbeiterin: „Dann sind im MCC alle auf Mittagspause!“ „Alle gleichzeitig?“, frage ich. Ihre Antwort: „Ja, alle gleichzeitig und wie schon gesagt, Sie können am Montag wieder anrufen“, dann hat sie aufgelegt.

Gesamtdauer meines Telefonats mit den ÖBB ca. 20 Minuten – Ergebnis NULL!!

Die Reiseanmeldungen habe ich dann per e-mail Formular (insgesamt 4 Formulare ausgefüllt und jedes einzeln) am Samstag an die ÖBB geschickt.

Die Benachrichtigung, dass diese vier e-mail-Anmeldungen bei den ÖBB eingelangt sind, erfolgte sofort!

Was noch fehlte? Alle 4 Reisebuchungsbestätigungen von den ÖBB!!!

Ich habe am 12.10. 09 beim ÖBB MCC angerufen, da einerseits bei 2 Reiseanmeldungen eine Änderung (Begleitperson) notwendig geworden war und anderseits die Buchungsbestätigungen noch nicht bei mir eingelangt waren.

Die Änderungen waren schnell erledigt. Auf meine Frage: „Warum habe ich noch keine Bestätigungen der Reiseanmeldungen erhalten?“, hat mir die ÖBB-Mitarbeiterin vom MCC geantwortet:

„Das ist aber Mungos.“

Weil ich das Wort „mungos“, als Eigenschaftswort oder ÖBB-internes Kürzel nicht kannte, habe ich der Mitarbeiterin gesagt: „Das ist mir wurscht!“

Dank Google weiß ich jetzt, was „mungos (zu) sein – bei mungos zu sein oder nur mungos“ bedeutet:

„Wir nehmen den Begriff Dienstleistung ernst: als Leistung, mit der wir Ihrer Zufriedenheit dienen. Als Tochterunternehmen der ÖBB sind wir fest im Markt …“, ist der Mungos, Security + Cleaning – Startseite zu entnehmen.

Die Bestätigungen sind, nachdem ich dieses Schreiben (per e-mail) an die ÖBB geschickt habe, dann doch am 13. Oktober 2009, ebenfalls per e-mail bei mir eingelangt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Pahh – das ist noch gar nix:
    Mir haben die Mungos-Typen schnurz mein unter Zahlung von fetten 4Euro50 pro Tag verwahrtes Schliessfachgut am Bahnhof Praterstern herausgeholt, die Wertsachen entwendet und den Rest als „Verlorenes Gepäck“ zur Zentralfundstelle am Südbahnhof weiterverschickt. Seit mehr als drei Wochen versuche ich nunmehr per Mail (zumal die ominöse Telefonnummer eine Chuzpe ist) eine Klärung herbeizuführen. OHNE ANTWORT !!!!!!!!!!!!!!!!

  • Ich wollte nur darauf hinweißen das „Mungos“ kein Eigenschaftswort ist sondern ein Firmenname. Die Firma Mungos ist ein Tochterunternehmen der ÖBB und für Sicherheit und Sauberkeit am Bahnhof zuständig.

    Ich nehme mal an das die Mitarbeiterin gemeint hast das die Firma Mungos dafür Zuständig ist was aber auch nicht stimmt. In so einem Fall ist es immer am besten sich an die Beschwerdestelle zu wenden. MFG Batboy

  • Die einen machen es sich einfach zu bequem. Das alle gleichzeitig im Mittag sind, das ist eine faule Ausrede. Das ist glaub ich ein Internationales Problem. Bei uns in der Schweiz auch nicht besser!