30 Jahre Peer-Beratung bei BIZEPS: Die Beraterin Cornelia Scheuer blickt zurück

Die Peer-Beratung von BIZEPS startete am 12. März 1992. Hinter der Erfolgsgeschichte von 30 Jahren Peer-Beratung stehen selbstverständlich unsere Beraterinnen und Berater, die uns im Laufe der Zeit begleitet haben, bzw. immer noch begleiten.

Cornelia Scheuer
BIZEPS

Cornelia Scheuer berät seit 2007 bei BIZEPS. Auch sie ist zur Beratungsmethode durch ihre Rolle als Kundin gekommen. „Ich dachte damals nicht an eine Methode. Ich dachte, ich gehe zu Spezialistinnen und Spezialisten, die sich damit auskennen, weil es sie selbst betrifft“, erinnert sie sich.

Für Cornelia Scheuer ist das Besondere an der Beratungssituation die Peer-Rolle: „Ich darf parteiisch auf der Seite der Kundinnen und Kunden sein. Ich kann den Kundinnen und Kunden das Gefühl vermitteln, dass sie mit ihren Problemen nicht allein dastehen, dass sie verstanden werden und dass es um sie geht, nicht um Konventionen, Vorurteile oder die Wünsche von Angehörigen.

Wir Beraterinnen und Berater unterstützen dabei, die eigenen Lebenswünsche herauszufinden und zu verwirklichen.

Peer-Beratung ist für Cornelia Scheuer auch ein Erfahrungsaustausch, bei dem es aber in erster Linie um den die Kundin oder Kunden geht. Die Beraterinnen und Berater haben gelernt, gut zuzuhören und sich selbst so weit zurückzunehmen, dass sie dem Anderen nicht eigene Lebenskonzepte aufdrücken.

Die Zauberworte für mich sind ‚vorurteilsfrei, ermutigend und unterstützend.

Abgrenzung ist für Beraterinnen und Berater stets wichtig: „Wenn es zu emotional wird, mache ich innerlich einen Selbstcheck – durchatmen, mich kurz fragen, was da gerade läuft, und mich zurücklehnen, es geht darum, mich als Person wieder etwas hinauszuziehen und mir zu vergegenwärtigen, dass mein Weg nicht der Weg der Kundin oder des Kunden sein muss.“

Die Beraterinnen haben ein breites Wissen, das sie sich im Laufe der Zeit angeeignet haben. Aber die Wirksamkeit der Methode liegt nicht nur im Wissen, sondern vor allem auch im Zuhören und im Wahrnehmen des Gegenübers.

Auch Cornelia Scheuer kann schon auf eine lange Reihe von Erlebnissen in Beratungen zurückblicken. Sie ist seit vielen Jahren im BIZEPS-Vorstand.

Besonders in Erinnerung ist ihr eine Kundin geblieben, an die anfangs niemand geglaubt hat, die aber durch die Unterstützung von BIZEPS die Pflegegeldergänzungsleistung für Persönliche Assistenz (PGE) bekommen hat und nun selbstbestimmt ihr Leben meistert.

30 Jahre Peer Beratung bei BIZEPS - Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen halten diesen Text hoch
BIZEPS
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Finde ich großartig und würde mir wünschen, es gäbe viel mehr Ansprechpartner und Möglichkeiten in diesen Bereichen.