30 Jahre Peer-Beratung bei BIZEPS: Die Beraterin Elisabeth Löffler blickt zurück

Die Peer-Beratung von BIZEPS startete am 12. März 1992. Hinter der Erfolgsgeschichte von 30 Jahren Peer-Beratung stehen selbstverständlich unsere Beraterinnen und Berater, die uns im Laufe der Zeit begleitet haben, bzw. immer noch begleiten.

Elisabeth Löffler
BIZEPS

Elisabeth Löffler ist seit 1996 Peer-Beraterin. Sie hat u.a. auch die die Peer-Beratungsstelle Zeitlupe von Ninlil mitbegründet.

Für sie ist Peer-Beratung eine Beratung auf Augenhöhe, da die Beraterinnen und Berater einen ähnlichen Erfahrungshintergrund wie die betroffene Person haben.

Es geht darum, das Gegenüber zu begleiten und darin zu bestärken, die eigenen Kompetenzen zu entdecken und dann umzusetzen, um so in weiterer Folge selbstbestimmt leben zu können. Hierbei ist Zeit-Geben wichtig, es geht nicht darum, schnelle Lösungen anzubieten, sondern Zeit und Raum für mein Gegenüber zu schaffen.

„Die Erfahrung der eigenen Stärken und Möglichkeiten empowert weit über das Beratungsgespräch hinaus“, hält BIZEPS-Vorstandsmitglied Elisabeth Löffler fest. 

Eine Herausforderung für Beraterinnen und Berater ist es immer wieder, sich emotional abzugrenzen, gerade wenn es um sehr persönliche Erlebnisse geht. Elisabeth Löffler geht hier folgendermaßen vor:

Ich betone die Peer-Ebene und sende nur mehr Ich-Botschaften, d.h. ich spreche direkt an, was gerade bei mir los ist und was brauche ich, um weiter zusammenzuarbeiten.

30 Jahre Peer Beratung bei BIZEPS - Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen halten diesen Text hoch
BIZEPS
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.