30 Jahre Peer-Beratung bei BIZEPS: Die Beraterin Marianne Karner blickt zurück

Die Peer-Beratung von BIZEPS startete am 12. März 1992. Hinter der Erfolgsgeschichte von 30 Jahren Peer-Beratung stehen selbstverständlich unsere Beraterinnen und Berater, die uns im Laufe der Zeit begleitet haben, bzw. immer noch begleiten.

Marianne Karner
Marianne Karner

Marianne Karner begleitete BIZEPS als Beraterin von 2014 bis 2017. Auf die Methode der Peer-Beratung war sie schon während ihres Studiums gestoßen. Bevor sie als Beraterin durchstartete, absolvierte sie eine einjährige Ausbildung.

Mit der Peer-Beratung möchte sie Menschen ein Stück weit begleiten und unterstützen, die von ihnen definierten Ziele zu erreichen, immer mit dem Fokus der Verbesserung ihrer Lebensqualität und der Möglichkeit einer selbstbestimmten Lebensführung.

Hierbei steht stets der Zu-Beratende im Mittelpunkt. „Idealerweise ist Peer-Beratung Hilfe zur Selbsthilfe.“ Für sie bedeutet Peer-Beratung Gespräche auf Augenhöhe.

Die Methode wirkt deshalb, weil der Peer-Beraterin oder Peer-Berater ähnliche Probleme, Diskriminierungen und Barrieren erfahren hat wie die ratsuchende Person.

Stets wichtig bei der Peer-Beratung ist für Marianne Karner absolute Parteilichkeit und die Einhaltung der Verschwiegenheit.

Besonders freut sich Marianne Karner, wenn es gute Nachrichten von ihren Kundinnen und Kunden gibt:

Rückmeldungen von Peers, denen es gelungen ist, ein Beratungsthema für sich positiv zu erledigen, machen mich froh. Beziehungsweise auch ihr Dank, dass ich sie als Peer-Beraterin ein Stück weit auf diesem Wege begleitet habe.

Wenn es Marianne Karner als Peer-Beraterin zu emotional oder zu stressig wurde, fand sie Kraft in der Natur oder im Gespräch mit anderen Beraterinnen und Beratern.

30 Jahre Peer Beratung bei BIZEPS - Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen halten diesen Text hoch
BIZEPS
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.