44 Millionen behinderte Menschen in der EU

Informationen von Eurostat zum Thema Menschen mit Behinderungen

Flagge der Europäischen Union
BilderBox.com

Rund 44 Millionen Menschen in den 28 Staaten der Europäischen Union (EU28) im Alter von 15 bis 64 Jahren gaben nach Informationen von Eurostat an, eine Behinderungen zu haben, welche oftmals dazu führt, dass sie nicht vollständig an der Gesellschaft und Wirtschaft teilhaben.

Ob auf dem Arbeitsmarkt, im Bildungssystem oder im Hinblick auf soziale Eingliederung, die Lebenssituation für Menschen mit Behinderungen in der EU28 ist weniger vorteilhaft als für Menschen ohne Behinderungen.

Für Menschen mit Behinderungen war der Zugang zum Arbeitsmarkt Eurostat zufolge im Jahr 2011 in der EU28 begrenzter: Während die Erwerbstätigenquote der Menschen ohne Behinderungen im Alter von 15 bis 64 Jahren bei 66,9 Prozent lag, war diese Quote für Menschen mit Behinderungen mit 47,3 Prozent weitaus niedriger.

Im Hinblick auf den Zugang zum Bildungssystem und zu lebenslangem Lernen zeigte sich in der EU28 dasselbe Muster: Die Quote der Beteiligung an Bildung und Weiterbildung der Menschen ohne Behinderungen im Alter von 25 bis 64 Jahren lag im Jahr 2011 bei 9,8 Prozent, gegenüber 6,9 Prozent für Menschen mit Behinderungen.

Unterschiede zwischen Menschen mit und ohne Behinderung ließen sich ebenfalls im Hinblick auf soziale Eingliederung feststellen: Während im Jahr 2013 die Quote der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen für Menschen ohne Behinderungen im Alter von 16 Jahren oder älter in der EU28 bei knapp über 20 Prozent lag (21,4 Prozent), betrug dieser Anteil für Menschen mit Behinderungen beinahe 30 Prozent (29,9 Prozent).

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.