50 Jahre Marktrücknahme von Contergan

In diesem Jahr jährt sich zum 50. Mal die Marktrücknahme von Contergan.

SH-Gruppe Contergan- und Thalidomidgeschädigten Österreichs
contergan.at

Aus diesem Anlass führt der Bundesverband Contergangeschädigter am 11. Oktober 2011 eine Pressekonferenz in Aachen durch.

„Das Medikament Contergan ist seit 50 Jahren vom Markt. Die durch Contergan Geschädigten haben heute mit erheblichen Folgeschäden zu kämpfen, die aus der über 50 Jahre dauernden Fehlbelastung von Wirbelsäule, Gelenken und Muskulatur resultieren. Zugleich kommen die Eltern in ein Alter, in dem sie immer stärker als die wichtigste Hilfe ausfallen. Die zweite Contergan-Katastrophe“, heißt es in der Ankündigung für die Pressekonferenz.

Im Rahmen der Pressekonferenz soll eine aufmerksamkeiterregende Plakatserie vorgestellt werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Habe grade in der Arbeiter-Zeitung vom 11.10.1961 geblättert und auf Seite neun eine sterilisierungsgeile Behinderten-Hetze (rassistische Lüge „Schwachsinn als dominante Erbkrankheit“, Aufruf zur Massensterilisierung Behinderter…) des unter Pseudonym publizierenden SPÖ-Ehrenmitglieds, Contergan-Geschmierten und Sanitätsrats Dr. Gross gefunden:

    http://www.arbeiter-zeitung.at/cgi-bin/archiv/flash.pl?seite=19611011_A09;html=1

    Frage: War dieser Artikel ein gelenktes Manöver der SPÖ, damit der Contergan-Ableger Softenon in Österleich nicht vom Markt genommen werde?

  • Am 11. Okt 1961 wurde Contergan in Österleich noch munter unter dem Decknamen SOFTENON — sogar mit höchstamtlicher Zulassung — weiterverschleudert. Zum Unterschied zur deutschen Anerkennungskultur wurden Jahrzehnte später nur ein Bruchteil der elementarst Geschädigten (noch dazu mit einem Bettel) als Softenon-Opfer anerkannt. Und die berüchtigten Dottores Wurst und Gross hatten ihre schmutzigen Hände mit dabei.