ABAk ist jetzt Arbeitsassistenz mit erweitertem Angebot

Neben der langjährigen Erfahrung in der Begleitung bei der Arbeitssuche, wird jetzt auch Unterstützung bei drohendem Arbeitsplatzverlust angeboten.

Gespräche bei ABAk: Martin Datzinger mit Mark Wilson
Datzinger, DI Martin

Seit Anfang des Jahres ist ABAk „eine Arbeitsassistenz für AkademikerInnen mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung mit einem erweiterten Angebot“, hält Mag. Mark Wilson (ABAk) gegenüber BIZEPS-INFO fest.

Peer Counseling

Das Beratungsangebot richtet sich an interessierte Absolventinnen und Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und Akademien, erklärt er und ergänzt: „Interessierte AbsolventInnen von Universitäten, Fachhochschulen und Akademien aus der Zielgruppe finden individuelle Beratung nach dem Peer Counseling-Prinzip (Betroffene beraten Betroffene).“

ABAk seit 1999 erfolgreiches Projekt

1999 wurde ABAk vom Verein Uniability (Arbeitsgemeinschaft zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen an Österreichs Universitäten und Hochschulen) ins Leben gerufen und ist seither ein erfolgreiches arbeitsintegratives Projekt.

„So wird u. a. Berufsorientierung, Bewerbungsoptimierung, das Trainieren von Bewerbungsgesprächen, die Kontaktnahme mit ArbeitgeberInnen und Information über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Förderungen geboten“, erläutert der ABAk-Berater, und führt aus: Mit dem Ziel der Sicherung von Arbeitsplätzen wird die spezielle Praxis in der Begleitung von AkademikerInnen bei der Jobsuche so genutzt, dass durch Krisenintervention für betroffene ArbeitnehmerInnen ein möglicher Arbeitsplatzverlust verhindert werden kann.

ABAk bei der BeSt

ABAk ist vom 8. bis 11. März 2012 bei der Messe BeSt (Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung) in der Wiener Stadthalle von 9 bis 18 Uhr beim Messestand A16 vertreten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.