Adventzauber in Wien

Auch wenn es die aktuellen Temperaturen nicht vermuten lassen, aber schon in wenigen Wochen ist Weihnachten. Die ersten Vorboten sind auch schon überall in der Stadt zu sehen - die Aufbauarbeiten für die ersten Weihnachtsmärkte laufen auf Hochtouren.

Weihnachtsmarkt im Museumsquartier
Winter im MQ / Mathias Trumminger

Insgesamt wird es heuer 20 Weihnachtsmärkte mit 963 Ständen geben, los geht’s für die meisten Weihnachtsmärkte um den 15. November.

Die Redaktion des Access Guide Magazins hat bereits im Vorfeld recherchiert, welche zehn Märkte durch ihre Barrierefreiheit punkten.

Winter im MQ

Einer der ersten Weihnachtsmärkte Wiens eröffnet bereits am 8. November im Museumsquartier. Neu beim „Winter im MQ“ ist heuer der „WinterWAMP – Internationaler Designmarkt“ mit wöchentlich wechselnden DesignerInnen am MQ Vorplatz. Zur Eröffnung spielen „Gewürztraminer und da gmischte Satz“ um 19 Uhr auf.

Davor gibt es bereits ab 17 Uhr ein DJ Warm-Up. Parallel dazu wird bis 18 Uhr Charity-Glühwein ausgeschenkt. Der Erlös kommt dem österreichischen Verein „Puls“ zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes zu Gute.

Die rund 35 m² großen „MQbis“ wurden für den diesjährigen Winterdienst vom Architekten-Team Verdandi neu angeordnet, sodass in der Mitte eine Art „Marktplatz“ entsteht. Dieser ist heuer erstmals von einem „Winterhimmel“ mit rund 135m² Fläche überdacht, der Schutz vor Regen und Schnee bietet.

Der „Winter im MQ“ findet im ebenen Haupthof des Museumsquartiers statt und ist barrierefrei zugänglich. Die vier Behindertenstellplätze am Areal des MuseumsQuartier sind über die Haupteinfahrt (Ecke Volkstheater) erreichbar. Das gesamte MQ Areal bietet Lifte mit barrierefreiem Zugang zu allen Einrichtungen. Im MQ Point im Haupteingang des MQ gibt es kostenlos Rollstühle zum Ausborgen (gegen Hinterlegung eines Ausweises, Info: 01-5235881 1731)

Öffnungszeiten: 8.11.2018 bis 23.12.2018, Mo bis Fr 16 – 23 Uhr, Sa, So & Fei 14 – 23 Uhr

1070 Wien, Museumsplatz 1 https://goo.gl/maps/BnF8rU47rFF2

Christkindlmarkt am Rathausplatz

Der größte Adventmarkt mit 152 Ständen ist wieder der Christkindlmarkt am Rathausplatz, der am 16. November eröffnet wird. Die Zu- und Ausgänge des Markts sind barrierefrei zugänglich – es gibt keine Sicherheitsschleusen oder Zugangskontrollen. Die Pulthöhe der Stände variiert, die niedrigsten Pulte sind ungefähr 53 cm. In unmittelbarer Nähe des Christkindlmarkts gibt es auch Behindertenparkplätze.

Bezüglich Zahlungsmethoden (Bargeld/Kreditkarte/Maestro) entscheidet jeder Standler selbst. Zum Teil werden alle drei Zahlungsarten angeboten, aber eben nicht bei allen Ständen. 

Auf dem Gelände gibt es aber insgesamt drei Bankomaten, bei denen man Geld beheben kann: Ein Bankomat befindet sich auf der linken Seite beim Park, einer beim Info-Stand und einer auf der Ringstraßen-Seite beim Adventkranz.

Die Durchgangsbreiten zwischen den Ständen liegen zwischen 8 und 9,60 Metern. Rollstuhlfahrer können sich grundsätzlich frei auf dem ganzen Markt bewegen – allerdings ist der Christkindlmarkt am Rathausplatz meist sehr gut besucht und es generell schwierig ist, sich in großen Menschenmengen zu bewegen. Vor Ort gibt es auch behindertengerechte Toiletten.

Öffnungszeiten: 16.11. bis 26. 12. 2018, So bis Do von 10 – 21:30 Uhr  Fr bis Sa von 10 – 22 Uhr

  1. 12. 2018 nur von 10 – 18 Uhr

1010 Wien, Rathausplatz https://goo.gl/maps/gVwvD6tU1ow

Weihnachtsmarkt am Spittelberg

Kunsthandwerk in den romantischen Gassen einer Wiener Biedermeier-Vorstadt bietet der „Weihnachtsmarkt am Spittelberg“

Den barrierefrei zugänglichen Markt besuchen seit mehr als 25 Jahren jährlich über 500.000 Menschen. Die Höhe der Verkaufspulte variiert im Allgemeinen zwischen 60 und 90 cm – es gibt aber keine einheitliche Pulthöhe. Einige der Stände sind auch unmittelbar barrierefrei begehbar.

Parkmöglichkeiten finden sich im barrierefreien Parkhaus Stiftgasse in unmittelbarer Nähe zum Markteingang. Nachsteckkarten für vergünstigtes Parken sind im Parkhaus selbst und im Lokal „Duke“ erhältlich. Auch am Spittelberger Weihnachtsmarkt obliegt die die Wahl der Zahlungsmethoden den einzelnen Standbetreibern. Direkt im Marktgebiet gibt es einen Bankomaten, ein weiterer befindet sich in der Spar Gourmet-Filiale in der Burggasse 2.

Die Durchgangsbreite auf dem Markt beträgt in allen Gassen mindestens 3,50 Meter, auf dem Gehsteig in der Stiftgasse mindestens 2 Meter.

Das gesamte Marktgebiet kann mit einem Rollstuhl befahren werden, allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Marktgassen abschüssig und gepflastert sind. Der Spittelberg Weihnachtsmarkt befindet sich ausnahmslos auf öffentlichem Grund in einem streng geschützten historischen Ensemble.

Am Spittelberger Platzl gibt es zudem eine Stufe auf öffentlichem Grund. Die Toilettenbenutzung erfolgt am Spittelberg in den dort ansässigen Lokalen, darunter sind zahlreiche auch mit behindertengerechten Toiletten ausgestattet. Wegen der strengen Denkmalschutzbestimmungen ist es nicht jedem Lokal möglich, barrierefreie Toiletten einzubauen.

1070 Wien, Spittelberggasse https://goo.gl/maps/7JzZB7ZGhX42

Öffnungszeiten: 15.11. bis 23.12.2018

Mo bis  Do 14 –  21Uhr; Fr 14 –  21.30 Uhr; Sa 10 – 21.30 Uhr; So & Fei 10 – 21Uhr

Altwiener Christkindlmarkt Freyung

Der Weihnachtsmarkt auf der Freyung bietet eine ausgewogene Mischung an erlesenen kulinarischen Impressionen, hochwertigen kunsthandwerklichen Geschenkideen und ein vielseitiges Kulturprogramm für Groß und Klein.

Für Kinder sind Kasperl, Strolchi & Co auf der Bühne im Einsatz oder Fabiano Sportelli, der den Kleinen zeigt, wie man klingende Tonpfeiferl bastelt. Der Altwiener Christkindlmarkt ist barrierefrei zugänglich. Die Pulthöhe der Verkaufsstände variiert zwischen 0,67 und 0,92 m. In der benachbarten Renngasse sind zwei Behinderten-Parkplätze vorhanden, dort ist auch der nächstgelegene Bankomat. Die Marktgassen sind zwischen 3,50 und 4 Meter breit. Gleich beim Christbaum ist auch eine barrierefreie Toilette.

1010 Wien, Freyung https://goo.gl/maps/UAigLEpPdKk

Öffnungszeiten: 17. 11. bis 23. 12, täglich von 10 – 21 Uhr

Weihnachtsmarkt am Stephansplatz

Lichterglanz und Lebkuchenduft, dampfender Glühwein und frisch gebrannte Nüsse, glänzende Augen vor festlich beleuchteten Hütten. Der „Weihnachtsmarkt am Stephansplatz“ punktet vor allem durch seine zentrale Lage, direkt am Wiener Stephansdom. Der Markt ist barrierefrei zugänglich, es gibt Behindertenparkplätze und barrierefreie Toiletten. Die Pulthöhe der Verkaufsstände ist durchweg unter einem Meter.

Kulinarisch bietet der Markt regionale Spezialitäten für jeden Geschmack  – von herzhaft bis süß. Die Kunsthandwerkstände bieten eine gute Mischung aus originellem Kunsthandwerk und ein breites Angebot an Geschenkideen wie Holzschnitzereien, Glaskugeln, Keramik, Accessoires, Kinderspielzeug oder Seifen.

Ein spezielles Lichtkonzept sorgt für eine harmonische, weihnachtliche Beleuchtung und setzt den Weihnachtsmarkt vor dem Dom  stimmungsvoll und dezent in das richtige Licht

1010 Wien, Stephansplatz https://goo.gl/maps/HSnb2sYRugp

Öffnungszeiten: 16.11. bis 23.12.2018, täglich von 11 – 21 Uhr

24.12.: 11 bis 16 Uhr; 25. + 26.12.: 11– 19 Uhr

Adventmarkt am Karlsplatz

„Art Advent“ feiert heuer bereits seinen 25. Geburtstag. Was die Gründerväter und -mütter des Kunsthandwerksmarktes am Karlsplatz seinerzeit motivierte – weg von kitschiger Handelsware und billigem Tand, hin zu regional hergestellten Qualitätserzeugnissen – gilt heute umso mehr: Der Markt wird als Green-Event durchgeführt:

Die bio-zertifizierte Gastronomie verwendet seit heuer auch kein Palmöl mehr. Alle Kunstobjekte sind Unikate. Die Kunstinsel wurde für das heurige Jubiläumsjahr vergrößert. Der Markt ist barrierefrei zugänglich, es gibt Behindertenparkplätze und barrierefreie Toiletten. Die Pulthöhe der Verkaufsstände ist durchweg unter einem Meter.

1040 Wien, Karlsplatz https://goo.gl/maps/q494h9gAKCF2

Öffnungszeiten: 23.11 bis 23.12.2018 täglich von 12 – 20 Uhr

Schloß Schönbrunn

Der 25. Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn bietet auch heuer wieder ein (vor)weihnachtliches Erlebnis der besonderen Art. In den rund 80 liebevoll dekorierten Hütten gibt es einiges zu entdecken. Bei freiem Eintritt zaubern AusstellerInnen aus Österreich und den Nachbarländern Adventflair in den prachtvoll beleuchteten Ehrenhof vor dem Schloß Schönbrunn.

Der Weihnachtsmarkt in Schönbrunn ist barrierefrei und ohne Stufen zugänglich. Bei der Weihnachtswerkstatt auf dem Markt gibt es eine Rampe. Unmittelbar neben dem Haupttor sind Behindertenparkplätze vorhanden. Beim Portier können – nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. 01– 811130 Rollstühle ausgeborgt werden. Auch die Toiletteanlagen sind barrierefrei.

1130 Wien, Schloss Schönbrunn https://goo.gl/maps/ZCkBFYZojiP2

Öffnungszeiten: 24.11. bis 26.12.2018, täglich 10 – 21 Uhr; 24.12.: 10–16; 25. und 26.12.: 10–18 Uhr

Neujahrsmarkt 27.12.2018 – 6.1.2019, täglich 10 –18 Uhr

Schloss Belvedere Weihnachtsmarkt

Barockes Weihnachtsambiente erwartet BesucherInnen des Weihnachtsdorfs im Schloss Belvedere. Die zahlreichen Verkaufshütten bieten Kunsthandwerk und ausgefallene Weihnachtgeschenke. An den gastronomischen Ständen werden lukullische Genüsse für alle Geschmäcker geboten, die typisch österreichischen Punsch- und Glühweinvariationen werden ebenfalls ausgeschenkt.

Für vorweihnachtliche Stimmung bekannte nationale und internationale Gospelchöre und Musikgruppen. Der Markt ist barrierefrei zugänglich, es gibt Behindertenparkplätze und barrierefreie Toiletten. Die Pulthöhe der Verkaufsstände ist durchweg unter einem Meter. Behindertenparkplätze befinden sich auf der Höhe Prinz Eugen-Straße 27, Rollstuhlgerechte Toilette-Anlagen sind ebenfalls vorhanden. Im gesamten Areal sind Hunde nicht erlaubt.

1030 Wien, Prinz Eugen-Straße 27 https://goo.gl/maps/sRhb8Lnd1D42

Öffnungszeiten:  23.11 bis 26.12.2018; Mo – Fr: 11 – 21 Uhr; Sa, So und 08.12.: 10 – 21 Uhr; 24.12.: 11 – 16 Uhr; 25., 26.12.: 11 – 19 Uhr

Weihnachtsdorf Altes AKH

Pünktlich zum 20. Geburtstag präsentiert sich das Weihnachtsdorf im Alten AKH unter dem Motto „Österreich (er)leben“ und lädt ein, die österreichischen Regionen, die Kultur und die Lebensfreude kennen zu lernen und zu erleben. Handwerker und Betriebe aus ganz Österreich verwandeln das Weihnachtsdorf in eine eindrucksvolle Genuss-, Verwöhn- und Erlebniswelt, in der traditionelle österreichische Weihnachten mit all seinen Facetten erlebt und genossen werden kann.

Der Markt ist barrierefrei zugänglich, es gibt Behindertenparkplätze und barrierefreie Toiletten. Die Pulthöhe der Verkaufsstände ist durchweg unter einem Meter.

1090 Wien, Hof 1, Alserstraße/Spitalgasse https://goo.gl/maps/HgwmKU9UBpP2

Öffnungszeiten: 17.11. bis 23.12.2018; Mo –Di: 14– 22 Uhr; Mi:11– 22 Uhr; Do, Fr:  14 – 23 Uhr; Sa: 11 – 23Uhr; So:  11 – 21 Uhr

Mittelalter-Adventmarkt

Der Mittelalterliche Adventmarkt im Heeresgeschichtlichen Museum lockt mit Handwerkern und Händlern, zünftiger mittelalterlicher Gastronomie, Marktschreiern, Musik, Gauklern, Fechtvorführungen und köstlichem Weihnachtspunsch nach alten Rezepten.

Der Markt ist durch das Vorhandensein von Rampen barrierefrei. Vor Ort gibt es auch barrierefreie Toiletten und einen Bankomat. Allerdings sind keine Parkplätze vorhanden. Es empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Hunde sind in dem Areal nicht erlaubt.

1030 Wien, Arsenal 1 https://goo.gl/maps/VLeK6QDorfu
Öffnungszeiten: 29. 11.: 14 – 22 Uhr; 30. 11., 1.12. und 2.12.: 10 –20 Uhr

Dieser Artikel erschien zuerst im Access Guide Magazin.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.