„Agentur Sonnenklar und Drehscheibe Peer-Streitschlichtung“: Wie geht es dem Projekt?

Im Oktober 2019 startete das Projekt „Agentur Sonnenklar und Drehscheibe Peer-Streitschlichtung“. BIZEPS hat 2020 über die Anfänge des Projekts von equalizent berichtet. Jetzt wollen wir wissen, wie es dem Projekt bisher ergangen ist.

Team Agentur Sonnenklar
FSW

Das Projekt „Agentur Sonnenklar und Drehscheibe Peer-Streitschlichtung“ thematisiert strukturelle Gewalt in Einrichtungen mit tagesstrukturierenden Angeboten.

Ein zweiter Teil des Projekts will Peer-Streitschlichterinnen und Peer-Streitschlichter in den Einrichtungen verankern, die bei Konflikten vermitteln sollen. 2018 – 2019 haben 10 Peer-Streitschlichterinnen und Peer-Streitschlichter eine Ausbildung im Aus- und Weiterbildungszentrum Soziales Wien (AWZ) des Fonds Soziales Wien gemacht.

Was ist bisher passiert und wie soll es weitergehen?

BIZEPS hat 2020 über die Arbeit der „Agentur Sonnenklar und Drehscheibe Peer-Streitschlichtung“ berichtet. Damals stand alles noch am Beginn und es ging darum, das Angebot in den Einrichtungen bekannt zu machen. Mittlerweile sind ein Jahr und ein paar Monate seit den Anfängen der „Drehscheibe Peer-Streitschlichtung“ vergangen.

Roland Übelbacher ist seit dem 1. September 2020 Mitarbeiter bei der „Agentur Sonnenklar“. Er ist ausgebildeter Peer-Streitschlichter für Menschen mit Behinderungen. Bei der „Agentur Sonnenklar“ ist er außerdem für Vernetzungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Die „Agentur Sonnenklar“ hat es sich zu Aufgabe gemacht, über institutionelle Gewalt aufzuklären, erzählt Übelbacher im Gespräch mit BIZEPS. Die verschiedenen Workshops der „Agentur Sonnenklar“ richten sich an Nutzerinnen und Nutzer von Tagestrukturen sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Leiterinnen und Leiter. Zusätzlich gibt es auf der Internetseite der Agentur auch Lernvideos und Infokarten.

Aufgabe der Peer-Streitschlichterinnen und Peer-Streitschlichter

Die Aufgabe der Peer-Streitschlichterinnen und Peer-Streitschlichter beschreibt Übelbacher folgendermaßen:

Peer-Streitschlichter_innen sind Menschen mit Beeinträchtigungen.
Sie helfen Menschen mit Behinderungen dabei Lösungen für Konflikte zu finden.
Das heißt aber nicht, dass sie Lösungen vorgeben.
Sondern durch z.B. Übungen und aktives Zuhören lernen die streitenden Parteien die Seite des anderen besser zu verstehen.

Mittlerweile sei die Agentur bekannter geworden, sagt Übelbacher. Man habe das Angebot bei Workshops vorgestellt und sich mit Selbstvertreterinnen und Selbstvertretern und anderen Organisationen vernetzt. Auch wurden aktiv Werbematerial versandt und Einrichtungen angeschrieben.

Zu den Organisationen, mit denen die „Agentur Sonnenklar“ zusammenarbeitet, gehören beispielsweise das Vertretungsnetz, das Forum Selbstvertretung, das Selbstvertretungszentrum, Assistenz 24, LOK, der Verein Lichterkette, BIZEPS sowie Träger der Behindertenhilfe, vor allem in tagesstrukturierenden Einrichtungen.

In der Zusammenarbeit mit den Einrichtungen ginge es darum, bei Austauschtreffen einerseits Vertrauen zu den Bewohnerinnen und Bewohnern aufzubauen und andererseits den Peer-Streitschlichterinnen und Streitschlichtern einen Einblick in die Einrichtung zu geben.

Die Corona-Pandemie brachte gewisse Herausforderungen mit sich. Ohne physischen Kontakt, erläutert Übelbacher, fiel es anfangs schwer Vertrauen aufzubauen. Wir sind an den Herausforderungen gewachsen, so Übelbacher: „Wir haben es geschafft, unser komplettes Angebot auch online anzubieten und sind dadurch noch zugänglicher geworden.“

Trotz des herausfordernden Jahres 2020 blickt Übelbacher optimistisch in die Zukunft: „Unsere Ziele für das Jahr 2021 sind, mit unserem weiterwachsenden Angebot noch mehr Menschen zu erreichen. Uns ist es wichtig, dass jeder weiß, was institutionelle Gewalt heißt und wie man sie verhindern kann.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.