Aktion gegen E-Roller auf Gehwegen in Berlin

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und seine Landesorganisationen haben bereits mehrfach dagegen protestiert, dass zukünftig E-Roller und andere Elektro-Kleinstfahrzeuge auf Gehwegen zugelassen werden sollen.

E-Bike in Wien auf Gehsteigen
BIZEPS

Wer sich aktiv am Protest beteiligen möchte, hat am kommenden Dienstag in Berlin erneut Gelegenheit dazu. Am 23. April 2019 sind ab 17:30 Uhr am Invalidenpark (Invalidenstraße/Ecke Schwarzer Weg), westlich vom Bundesverkehrsministerium in der Invalidenstraße 44, in 10115 Berlin verschiedene öffentlichkeitswirksame Aufführungen geplant, wie der DBSV mitteilte.

Eine Verordnung, die Elektro-Kleinstfahrzeuge auf Gehwegen legalisiert, soll voraussichtlich am 17. Mai im Bundesrat beschlossen werden. Noch gibt es nach Ansicht des DBSV die Chance, das zu verhindern. Die Interessenvertretung von Fußgängern in Deutschland, Fuss e. V., ruft in diesem Zusammenhang zu der Aktion am 23. April auf und bittet um Unterstützung.

„Es sind verschiedene öffentlichkeitswirksame Aufführungen geplant: mit einem E-Roller werden Fußgänger-Pappfiguren an- und umgefahren, Menschen zu Fuß, mit Rollator, Blindenlangstock, im Rollstuhl und mit Kinderwagen stellen sich symbolisch dem E-Roller in den Weg und ein E-Roller wird symbolisch entsorgt. Wer möchte, kann sich daran beteiligen oder einfach dazu kommen und Präsenz zeigen“, heißt es im Aufruf für die Aktion.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  • …….. Und andere elektrokleinstfahrzeuge? Huch ! Was ist mit dem e-mail Rollstuhl? Das ist schon wieder so eine dubiose Sache.

  • Cool sind ja die Gefährte, aber mich stört auch, dass die überall mit irrer Geschwindigkeit fahren und vor allem oft mitten auf den Gehwegen herumstehen oder herumliegen. Sie sind auf jeden Fall ein Risiko für sehbehinderte oder blinde Menschen.