Aktionsplan in Steiermark geht in zweite Phase

Nicht nur in Deutschland wird intensiv an der Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Aktionsplänen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention gearbeitet.

Aktionsplan: Siegfried Schrittwieser und Margareta Edler
Land Steiermark

Der in Wien ansässige Online-Nachrichtendienst BIZEPS-INFO berichtet beispielsweise darüber, dass in der Steiermark der Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention nun schon in die zweite Phase geht.

„Von Gewaltschutz-Seminaren für Personal im Behindertenbereich bis hin Workshops über Gehörlosigkeit und Gebärdensprache, von einer Opern-Aufführung mit akustischer Bildbeschreibung bis hin zur Erhebung von barrierefreien Sportstätten – die Bandbreite der zweiten Phase des Aktionsplanes für Menschen mit Behinderung ist enorm“, heißt es in BIZEPS-INFO.

Insgesamt beinhalte dem Bericht zufolge der Aktionsplan 93 konkrete Maßnahmen, die nun vom zuständigen Soziallandesrat, LH-Stv. Siegfried Schrittwieser, gemeinsam mit der Projektverantwortlichen, Dr. Margareta Edler, der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Wenn Ende Juli das Sommercamp für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen in Graz stattfindet, wird der weiter entwickelte Aktionsplan und seine Maßnahmen sicherlich auch Thema der Beratungen sein.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.