Plakat mit Text: Ich bin nicht Mozart. Ich bin wie du.

Aktionstag zum Thema Down-Syndrom – „Ich bin wie du.“

Am 21. März 2006 findet als Auftakt zu einem Aktionsjahr der erste Welt-Down-Syndrom Tag statt. In Wien wird Down-Syndrom Ambulanz eröffnet.

Auf der ganzen Welt werden rund um den Aktionstag Kampagnen gestartet, die Menschen mit Down-Syndrom wieder mehr ins öffentliche Bewusstsein rücken sollen.

Ob in den Niederlanden, ob durch das deutsche Down-Syndrom Infocenter oder durch Kampagnenseiten, überall wird versucht rund um den 21. März 2006 öffentlichkeitswirksame Aktionen zu setzen. Eine genaue Auflistung der österreichweiten Aktivitäten finden Sie im Internet.

In Wien wird in der Rudolfstiftung die „Erste Österreichische Down-Syndrom Ambulanz“ eröffnet und eine neue Webekampagne vorgestellt, die die Öffentlichkeit bis in den Herbst begleiten soll.

„Die Selbsthilfegruppe „Down-Syndrom Österreich“ versucht Menschen mit Down-Syndrom auch in der Meinung der Öffentlichkeit zu einem selbstverständlichen Teil des Lebens zu machen; und zu zeigen, dass Menschen mit Down-Syndrom weit mehr können, als die meisten glauben“, ist einer Ankündigung der Selbsthilfegruppe zu entnehmen.

Bemerkenswerte Plakataktion

Besonders witzig und bemerkenswert ist eine interessante Plakataktion, die eine PR-Agentur und eine Werbeagentur geschaffen haben. Die Söhne der Agenturbetreiber haben selbst das Down-Syndrom.

„Ich bin nicht Einstein. Ich bin wie du. Sag‘ mal: Bist du ein Superstar? Ein Wunderwuzzi? Der neue Einstein? Nein? Dann sind wir schon zwei. Du und ich, wir sind zwei ganz normale Leute, die Spaß am Leben haben. Mit oder ohne Down-Syndrom. Macht keinen Unterschied, wenn du mich fragst. Sei ganz normal, ich bin es auch.“, ist einem der drei Plakate zu entnehmen. Die anderen Plakate zeigen Motive mit Mozart und Shakespeare.

Der 21.3 ist ein Symbol

Das Datum des Aktionstages, der 21.3. ist dabei ein Symbol für das 21. Chromosom, das bei Menschen mit Down-Syndrom dreifach vorhanden ist und dieser genetischen Abweichung auch den Namen Trisomie 21 gab.

In Österreich leben ca. 6.000 bis 7.000 Menschen mit Down-Syndrom. Sie werden u.a. vertreten von der Dachgesellschaft der Selbsthilfegruppen. „Unser größter Wunsch wäre es, wenn am 21. März in jeder österreichischen Zeitung zumindest ein redaktioneller Artikel zu finden wäre“, hofft DI Jürgen Wieser von „Down-Syndrom Österreich“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.