Aktivitäten zum Protesttag in Österreich

Auch in Österreich trotzen behinderte Menschen der Corona-Pandemie und melden sich zum heutigen Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen zu Wort.

Flagge Österreich
BilderBox.com

So viel sei verraten: Martin Ladstätter vom Wiener Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen BIZEPS und Roswitha Schachinger von der Assistenzgenossenschaft WAG aus Wien werden heute um 14:00 Uhr mit Videobotschaften bei der Live-Online-Kundgebung auf www.maiprotest.de vertreten sein.

Mit einer Pressekonferenz unter dem Motto „Mehr Sichtbarkeit von Menschen mit Behinderungen in Krisenzeiten“ haben sich bereits gestern einige Akteur*innen der österreichischen Behindertenverbände zu Wort gemeldet. Die Lebenshilfe, der österreichische Behindertenrat und die Behindertenanwaltschaft forderten dabei Partizipation, Beteiligung und die Absicherung von Menschen mit Behinderungen, wie der Online-Dienst BIZEPS berichtet.

Link zum Bericht über die Pressekonferenz

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.