Ambulanzgebühr: Zehntausende Fälle werden neu geprüft

ORF: Die am vergangenen Donnerstag beschlossene Reform der Ambulanzgebühren sorgt bei den Krankenkassen für helle Aufregung.

Krankenstand
BilderBox.com

Der ORF berichtet, dass zehntausende Fälle müssen neu geprüft werden müssen. Der administrative Aufwand ist beträchtlich.

!Ab 1. Oktober sind alle Patienten von der Gebühr befreit, die zum Zeitpunkt ihres Ambulanzbesuches in ihrer Nähe keinen niedergelassenen Facharzt erreichen konnten. Diese Bestimmung gilt auch rückwirkend für alle „anhängigen Fälle“ – und das sind mit Stand August knapp 44.000. Wer die Gebühr bereits entrichtet hat, kann nach der neuen Regelung Rückerstattung fordern.“, so der ORF

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.