An den Club Handikap!

Dem heutigem Schreiben (29.12.92) Ihrer Zentrale konnte ich nicht nur eine neue Berechtigungskarte entnehmen (Danke!), sondern auch die Mitteilung, daß "sämtliche Fahrtenbestellungen wieder (?!) in unserer Zentrale zu bestellen sein" ...

Meines Erachtens ist es undemokratisch zum einen, daß ich nun nicht mehr die Wahl habe mit welcher Firma ich fahren möchte.

Zum anderen beängstigend mich, daß eine Organisation die im Prinzip für behinderte Menschen arbeitet, diese nicht in deren Bestrebung, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, unterstützt, in diesem Fall die freie Wahl, welcher Fahrtendienst mann/frau in Anspruch nehmen will, sondern (unbeabsichtigt oder nicht) für behinderte Menschen entscheidet, anstatt miteinander über Veränderung im Fahrtendienst und/oder öffentlichen Verkehr zu beraten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.