anders gleich:gleich anders

Unter diesem Motto startete Österreich in das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen 2003. Jeder Mensch ist eine individuelle Persönlichkeit, jeder Mensch ist anders. Gleichzeitig sind aber auch alle Menschen gleich.

Homepage gleichanders.at
com_unit

„Gleich an Würde und Rechten geboren“, wie es im Artikel 1 der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ der Vereinten Nationen heißt. Anders gleich:gleich anders ist eine Aufforderung an alle Österreicherinnen. Setzen auch Sie sich mit dem Thema Behinderung im Jahr 2003 auseinander.

Jede/r einzelne soll angeregt werden, darüber nachzudenken, was sie oder er zu einer umfassenden Barrierefreiheit beitragen kann. Verschiedene Maßnahmen, die sich an das Fachpublikum und an die breite Bevölkerung wenden, werden diesen Denkprozeß anstoßen und begleiten: Veranstaltungen, Wettbewerbe und eine Medienkooperation mit dem ORF. Auf www.gleichanders.at finden sich offizielle Informationen rund um das EU-Jahr 2003, aktuelle Kurznachrichten, wichtige Links, sowie Portraits von Prominenten und Menschen, die zum Thema „Behinderung“ etwas zu sagen haben.

Darüberhinaus wurde ein offenes Diskussionsforum eingerichtet und für VeranstalterInnen, die in und zu diesem Jahr Aktionen planen, stehen Checklisten zum Download zur Verfügung. Es besteht weiters die Möglichkeit Termine selbst in einen Veranstaltungskalender einzugeben. Daß Seite barrierefrei gestaltet ist und den WAI-Richtlinien, Tripple A, entspricht, ist für uns selbstverständlich. Für eine Leichter Lesen Version wird ein Verein aus Graz ab März engagiert. Mitmachen, mitreden und Verbesserungen anregen, ist für die Website von besonderer Bedeutung.

Der Content zu www.gleichanders.at entsteht in der Agentur sowie in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Sozialministerium sowie VertreterInnen von Behindertenorganisationen (ÖAR, ÖZIV, Integration Österreich etc.). Wir nützen auch sehr gerne nationale wie internationale Nachrichtendienste, die zum Thema Behinderung news aufbereiten Z. B. BIZEPS-INFO online, ipunkt.cc, kobinet-nachrichten, BBC Online sowie alle Europäischen Webseiten anläßlich des EU Jahres www.eypd2003.org.

Soziale PR beschäftigt sich mit Themen, die von der Öffentlichkeit gerne verdrängt werden. com_unit Agentur für Kommunikation ist eine Spezialagentur für gesellschaftlich sensible Themen. Wir beraten und betreuen seit Jahren öffentliche Institutionen wie Ministerien, Stadtverwaltungen und NGOs.

Wir verstehen unter Public Relations – im Unterscheid zur klassischen Werbung – gesellschaftsbewußte und verständigungsorientierte Öffentlichkeitsarbeit, deren Ethik sich in den Begriffen Glaubwürdigkeit, Partizipation und Dialog ausdrückt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.