Antdiskriminierungsgesetz für Österreich?

Was ist ADA? ADA ist die Abkürzung für ein amerikanisches Gesetz, "zum eindeutigen und umfassenden Verbot der Diskriminierung aufgrund von Behinderung".

Gleichstellung - Amerika gewinnt
BIZEPS / BilderBox.com

Die behinderten Menschen der USA haben mit diesem Gesetz geschafft, endlich nicht mehr Objekt der „Fürsorge“ oder „Wohlfahrt“ zu sein, sondern endlich RECHTE zu bekommen. (z. B. Bauen, Arbeit)

RECHTE werden behinderten Menschen meist nicht gewährt, da sie die Gesellschaft (noch) nicht als vollwertiges und in ihrer Art akzeptierte Mitglieder sieht.

In Österreich gibt es kaum Rechtsanspruch in der Gesetzgebung, meist handelte es sich nicht um verbindliche Zusagen für behinderte Menschen, sondern es handelt sich um sogenannte „Kann-Bestimmungen“.

Warum dieses Gesetz 1989 beschlossen wurde, wird so erklärt:

„behinderte Personen erleben fortwährend verschiedene Arten der Diskriminierung. Hierzu zählen u. a. … die diskriminierenden Wirkungen von nicht behindertengerechten Gebäuden, Verkehrsmittel … Benachteiligung im Hinblick auf Dienstleistungen, Veranstaltungen, Arbeitsplätzen …“

„Zweck dieses Gesetzes ist es,

  1. eine eindeutige und umfassende nationale Verfügung zur Beseitigung der Diskriminierung von Behinderten festzulegen;
  2. eine eindeutige, strenge, konsequente und durchsetzbare Richtlinie gegen Diskriminierung aufzustellen; …“

Rechte

Unser Ziel bei der Antidiskriminierungsdebatte muß daher der umfassende Rechtsanspruch sein. Geschafft haben es die behinderten BürgerInnen der USA nur durch gemeinsamen Kampf !

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.