Apotheken-Hotline startet mit Jänner 2011

Die Apotheken-Hotline 1455 wird rund um die Uhr, 24 Stunden, 365 Tage lang erreichbar sein.

Logo Apotheke
BIZEPS

„Ab Jänner 2011 bieten die Apotheken eine neue Telefonhotline an. Unter der einfach zu merkenden Nummer 1455 erhält jeder Anrufer rasch und unbürokratisch Auskunft über die nächste dienstbereite Apotheke, auf Wunsch sogar mit Wegbeschreibung“, informiert die Österreichische Apothekerkammer in einer Aussendung.

Bei der Apotheken-Hotline (siehe Ankündigung) erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe Dienst versieht und behinderte Menschen, die Beipacktexte nicht lesen können, erhalten Unterstützung.

„Blinde und sehbehinderte Menschen erhalten über die Apotheken-Hotline 1455 kompetente Antworten auf pharmazeutische Fragen direkt von der Apothekerin, dem Apotheker“, sagt Dr. Christian Müller-Uri, Mitglied des Präsidiums der Österreichischen Apothekerkammer.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Welch eine Wohltat, in Zeiten wie diesen auch etwas so Positives aus den Rängen der Bundesregierung für unseren Personenkreis erfahren zu können. Es ist nicht immer mit Unmengen an Geld das zu bewerkstelligen, was eine ungeahnte Erleichterung bringt. Herzlichen Dank an das Gesundheitsministerium, ein Wahnsinn genau aus diesem Ministerium;-)!
    An dieser Stelle auch herzlichen Dank an Herrn Norbert Hofer (FPÖ), ich bin bereits im Besitz der mit Braillehinweis versehenen E-Card und ich genieße sie ausserordentlich. Nicht im Einsatz zur Vorsprache bei Managern des Gesundheitswesens*gg*, das hätten wir schon erledigt, sondern als Differenzierungshilfe im Dschungel der vielschichtigsten Cards!