Schild: Halte bitte leichte Sprache

Auf Menschen mit Lernschwierigkeiten wird vergessen

Seine eigenen Angelegenheiten frei und eigenverantwortlich zu gestalten, den eigenen Vorstellungen entsprechend zu leben, ist wohl der Wunsch eines jeden Menschen.

Jedem Menschen werden verschiedenste Barrieren und Hindernisse in den Weg gelegt, und unterschiedlich erfolgreich sind die Menschen in ihren Bemühungen zur Erreichung ihres Ziels.

Mit erheblich massiveren Stolpersteinen als ihre Mitmenschen müssen Menschen mit Lernschwierigkeiten leben. Für sie ist es weitaus schwieriger, ein von ihren Bedürfnissen getragenes und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Diese Einschätzung teilt auch Maria S., Betreuerin in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderungen: „Es ist überall so viel von Selbstbestimmung die Rede und von der Politik wird ja angeblich so viel für Menschen mit Behinderungen getan. Meiner Meinung nach wird aber dabei auf Menschen mit Lernschwierigkeiten fast vollständig vergessen.“

Weitere Gedanken von Maria S. zu diesem Thema, finden Sie in Stolperstein Nr. 42 der BMKz-Aktion „Stolperseine auf dem Weg zur Gleichstellung“.

Wollen auch Sie die Aktion „Stolpersteine auf dem Weg zur Gleichstellung“ unterstützen, senden Sie bitte konkrete Beispiele von Barrieren sowie auch etwaige Lösungsvorschläge für deren Beseitigung an bmkz@uni-klu.ac.at.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.