Aus dem Geschäftsbericht Fonds Soziales Wien 2012

Anzahl der KundInnen mit Persönlicher Assistenz deutlich gestiegen 9,7 Mio. Euro für Pflegegeldergänzungsleistung

Fonds Soziales Wien
FSW

Die Pflegegeldergänzungsleistung für Persönliche Assistenz (PGE) wird von immer mehr Menschen mit Behinderung in Anspruch genommen: Von Januar bis Dezember 2012 ist die Anzahl der PGE-KundInnen in Wien von 190 auf 220 Personen und damit um 15,8 Prozent gestiegen.

Menschen mit Behinderung gewinnen durch Persönliche Assistenz ein vergleichsweise hohes Maß an Selbstbestimmung. Sie erhalten von ihren AssistentInnen Unterstützung im Haushalt, bei der Körper- und Gesundheitspflege und bei Mobilität und Freizeitaktivitäten.

Insgesamt hat Fonds Soziales Wien 2012 rund 9,7 Millionen Euro ausgezahlt, um Menschen mit Behinderung diese Hilfen zu ermöglichen und zu finanzieren. Pro KundIn wurden monatlich durchschnittlich 3.565 Euro angewiesen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.