Bahnhofsoffensive Graz Hauptbahnhof voll im Zeitplan

Der Rohbau wurde in Rekordzeit fertiggestellt

ÖBB Triebwagen
BilderBox.com

Voll im Zeitplan befindet sich der Umbau des Grazer Hbf. im Rahmen der Bahnhofsoffensive. Am 21. März 2002 fand um 10.00 Uhr die Gleichenfeier im neu errichteten Gebäudeteil statt, an der Bürgermeister Alfred Stingl und der Leiter der Bahnhofsoffensive, DI Norbert Steiner, teilnahmen.

Rohbaufertigstellung
Seit dem Startschuss für den Bahnhofsumbau im Juli 2001 wurde mit Nachdruck an der Realisierung der neuen Gebäudeteile gearbeitet. Über 4.900 m³ Stahlbeton und 520 t an Stahlkonstruktionen wurden seitdem eingebaut. Nicht nur die Neuerrichtung, sondern auch die Umbauarbeiten an der bestehenden Bausubstanz waren zentrale Punkte in der Realisierung des neuen Grazer Hbf. Neben der Verlegung von Ferngasleitungen und dem Einbau einer Transformatoranlage wird zur Zeit an der Glasfassade gearbeitet, welche im Sommer 2002 pünktlich fertiggestellt wird.

Die beauftragten Baufirmen aber auch die Mitarbeiter der ÖBB haben nun sämtliche Hochbauarbeiten in Rekordzeit fertiggestellt. Mittlerweile begann auch die Installation der gesamten Haustechnik. Im November 2002, noch bevor Graz Kulturhauptstadt Europas ist, wird das gesamte Umbauprogramm abgeschlossen sein.

Behindertengerecht
Die behindertengerechte Ausstattung des Grazer Hauptbahnhofes ist ein vordringliches Ziel der Bauarbeiten im Rahmen der Bahnhofsoffensive. Aus diesem Grund wurde mit Nachdruck an der Wiederinbetriebnahme der Aufstiegshilfen schon während der Umbauphase gearbeitet. Seit Jänner 2002 sind alle Aufstiegshilfen und die Bahnhofshalle wieder für die Kunden benutzbar. Aber nicht nur für gehbehinderte Personen wurde vorgesorgt. Auch ein Blindenleitsystem ist vorhanden, dessen volle Tauglichkeit vom Odilieninstitut überprüft und bestätigt wurde.

Kundenservice hat Vorrang
Die besonders hell gestaltete Bahnhofshalle wird für die Reisenden besonders übersichtlich ausgestattet. Auch das Reiseservice – Center wird neu gestaltet. Durch den Branchenmix im Erdgeschoss der Shopping- und Gastro-Mall in Verbindung mit den ÖBB Serviceeinrichtungen entsteht nicht nur für Bahnkunden ein optimales Betreuungszentrum. Im Obergeschoss des neuen Gebäudeteiles sind noch Geschäftslokale für Interessierte Unternehmer zu vermieten. Insgesamt vermarkten die ÖBB rund 7.000 Quadratmeter Gewerbeflächen im neuen Grazer Hauptbahnhof. Die Kundenbetreuungszentren übersiedeln im September 2002 vom Bahnhofsvorplatz in die neue Bahnhofshalle.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.