barrierefrei aufgerollt: Plastikstrohhalme verboten!

In dieser Sendung sprechen wir über das Verbot von Plastikstrohhalmen durch die Einwegkunststoffrichtlinie.

Links im Portrait Lena Steger, in der Mitte das grüne Lautsprecherlogo mit Text barrierefrei aufgerollt, rechts das Portrait von Karin Ofenbeck
BIZEPS

Das erwartet Sie in unserer 41. Sendung zum Thema Plastikstrohhalme:

  • Was bedeutet das Verbot der Plastikstrohhalme für Menschen mit Behinderungen?
  • Was ist mit Halmen aus anderen Materialien?
  • Was besagt die Einwegkunststoffrichtlinie?
  • Wie kann eine gute Lösung im Sinne der Umwelt und Menschen mit Behinderungen aussehen?

In dieser Sendung bei uns zu Gast

Lena Steger, sie arbeitet bei der Umweltorganisation Global 2000. Sie ist in die Verhandlungen rund um die Umsetzung der Einwegkunststoffrichtlinie miteinbezogen.

Karin Ofenbeck, sie benötigt Plastikstrohhalme in ihrem Alltag.

41. Sendung: Plastikstrohhalme verboten!

Auf unserer Internetseite www.barrierefrei-aufgerollt.at können Sie diese Sendung nachhören und nachlesen. Sie finden dort auch weiterführende Informationen zum Thema. Diese Sendung wurde auf Radio ORANGE 94.0 am 7. März 2021 um 10:30 Uhr erstmals gesendet. Unsere Sendeplätz in den anderen Radiosendern finden Sie hier.

Immer informiert sein

Wollen Sie über neue Beiträge von „barrierefrei aufgerollt“ informiert werden? Besuchen Sie die Facebook-Seitefolgen Sie „barrierefrei aufgerollt“ auf Twitter oder schauen Sie bei Instagram vorbei! Wenn Ihnen Informationen per E-Mail lieber sind, können Sie den Newsletter von „barrierefrei aufgerollt“ abonnieren.

Die Radiosendung „barrierefrei aufgerollt“ ist auch als Podcast abonnierbar bei Apple Podcasts und Spotify und vielen anderen Podcast-Verzeichnissen!

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Ich habe Amazon unmengen von Trinkhalmen gekauft den die alternativen sind für mich alle unbrauchbar