Barrierefrei-Preis 2019 – Die Auszeichnung für vorbildhafte Barrierefreiheit geht in die 2. Runde

Bis zum 16. August können niederösterreichische Initiativen zum BhW-Preis „Vorbild Barrierefreiheit“ eingereicht werden.

Ortschild mit Aufdruck Niederösterreich
BilderBox.com

Diese Auszeichnung ist eine Wertschätzung jenen gegenüber, die einen beträchtlichen Anteil zum Abbau sozialer, kommunikativer, physischer und intellektueller Barrieren beitragen.

Vorbildliche Projekte werden vor den Vorhang geholt, um Barrierefreiheit und Inklusion voranzutreiben und andere zu motivieren, sich ebenfalls mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Diese Initiative findet unter der Patronanz von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landesrat Ludwig Schleritzko statt.

„Schon im ersten Jahr konnten wirklich herausragende Projekte ausgezeichnet werden. Deshalb freue ich mich auch dieses Jahr auf viele Einreichungen, die neue Ideen und richtungsweisende Initiativen in Niederösterreich aufzeigen“, so Landesrat Ludwig Schleritzko. „Barrieren gibt es noch immer in den unterschiedlichsten Bereichen. Ihren Abbau voranzutreiben, ist unser gemeinsames Ziel. Der Preis zeichnet besondere Projekte aus, die durch ihr Beispiel die weitere Umsetzung von Barrierefreiheit in den verschiedenen Lebensbereichen vorantreiben“, hebt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister hervor.

Durch Zusendung des Erhebungsbogens nehmen Interessierte an der Auswahl teil. Eine Expertenjury bewertet die eingereichten Projekte, die dann bei der offiziellen Preisverleihung im Zuge eines Festaktes prämiert werden.

„In den Kategorien Gemeinden, Personen, digitale Barrierefreiheit, Innovation, Kultur, Tourismus, Bildung sowie Sport und Bewegung hoffen wir auf beispielhafte Einreichungen“, betont BhW-Geschäftsführerin Therese Reinel.

Durch die medienwirksame Vorstellung der Preisträgerinnen und Preisträger will das BhW-Niederösterreich allen Menschen in Erinnerung rufen, wie wichtig die Umsetzung der Barrierefreiheit ist. Das BhW motiviert andere dazu, ebenfalls barrierefreie Maßnahmen umzusetzen.

Weitere Informationen: Bildung hat Wert, Melanie Stehlik, Linzer Straße 7, 3100 St. Pölten, Telefon 02742/311 337-121 bzw. 0660/884 07 62, E-Mail m.stehlik@bhw-n.eu, www.bhw-n.eu.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.