Bartenstein: Mehr Nachrichtensendungen in Gebärdensprache übersetzen

Die Technik macht es möglich

Martin Bartenstein
Bundespressedienst

„Ich glaube, dass es wirklich angemessen wäre, wenn der ORF mehr als nur einmal in der Woche Nachrichtensendungen in Gebärdensprache übersetzt“, sagte heute, Freitag, Arbeits- und Wirtschaftsminister Dr. Martin Bartenstein bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat und dem künftigen ÖVP-Behindertensprecher Dr. Franz-Joseph Huainigg.

Die neuen Techniken, wie etwa eingeschobene Fenster, würden dies ermöglichen, so Bartenstein.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.