Behindertensport im Fokus: Ins rechte Licht gerückt

Profis hatten beim Fotowettbewerb BEHINDERTENSPORT IM FOKUS die Möglichkeit, in den Kategorien Bewegung, Emotion und Reportage ihre Bilder zum Thema Behindertensport einzureichen. Amateur-Fotografinnen und -Fotografen konnten ihre Bilder in einer offenen Kategorie zum Thema einsenden.

Angelino Zeller ist der beste Para-Climber Österreichs. Lex Karelly hat den zweifachen Weltmeister im Blockhouse Graz beim Bouldern fotografiert
Lex Karelly/ÖBSV

Zehn Einzelbilder und drei Reportagen haben es beim Fotowettbewerb BEHINDERTENSPORT IM FOKUS ins Finale geschafft. Die Jury, fachkundig und prominent besetzt, hat dabei Bildkomposition, Kreativität, technische Ausführung und Gesamteindruck beurteilt – und es sich bei der Auswahl nicht leicht gemacht.

Marion Batty, Fotoredakteurin beim „The Red Bulletin“ und Mitglied der Jury: „Die eingesendeten Fotos und Reportagen sind von toller Qualität und zeigen die Vielfalt des Behindertensports. Daraus die Top 3 jeder Kategorie und ein Gesamtsiegerbild zu wählen, war eine herausfordernde und zugleich schöne Aufgabe.“

Alle Finalbilder und mehr zum Fotowettbewerb finden Sie online.

Gesamtsieger-Bild

Das Gesamtsieger-Bild kennen Interessierte des Behinderten-Schwimmerinnen und Schwimmersports vielleicht schon. Es zeigt den Para-Schwimmer Andreas Ernhofer

Schwimmerinnen und Schwimmer mit Querschnitt erleben im Wasser das Gefühl der Schwerelosigkeit. Der Para-WM-Medaillen-Gewinner Andreas Ernhofer und Fotograf Markus Frühmann haben diesen Zustand im Becken des Trainingszentrums Südstadt eingefangen.
Markus Frühmann/ÖBSV

Fotograf Markus Frühmann hat den WM- und EM-Medaillengewinner sowie Paralympics-Starter im Becken des BSFZ Südstadt aufwendig inszeniert. Frühmann: „Das Foto war eine Herausforderung. Die Unterwasseraufnahme war technisch schwierig, dazu musste das Timing genau passen, da wir nicht allein im Wasser waren. Andreas Ernhofer war ein geduldiges Model. Bis zur perfekten Aufnahme hat es unzählige Versuche gebraucht.“

Die ÖBSV-Präsidentin Brigitte Jank resümierte den Wettbewerb so:

Brigitte Jank vom ÖBSV
Daniel Kudernatsch/ÖBSV

Die wunderschönen Bilder zeigen die Menschen und ihre fantastischen Leistungen im Behindertensport.

Mit dem Fotowettbewerb wollen wir das Thema Bewegung und Sport ins rechte Licht rücken. Durch die vielen tollen Aufnahmen ist uns das gelungen.

Ein großes Dankeschön an alle Fotografinnen, Fotografen, Sportlerinnen und Sportler, die mitgemacht haben.

Markus Gfatterhofer in seinem Monoski beim Training
Chris Eder/ÖBSV
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich