Behindertensportler Christoph Etzlstorfer ausgezeichnet

Der Auszeichnungsreigen der erfolgreichen österreichischen Sportler reißt nicht ab.

Christoph Etzelstrofer
ÖPC

Eine hohe Auszeichnung der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) erhielt am 24. November 2004 der österreichische Behindertensportler Christoph Etzlstorfer von WKÖ-Präsident Christoph Leitl überreicht.

„Ziel meines Lebens war, aufgrund meiner Behinderung nicht zu verzweifeln, sondern mich meiner Stärken zu besinnen. Es geht mir vorrangig um das Ausloten und Hinausschieben von Leistungsgrenzen. Mit starkem Willen und gutem Zeitmanagement kann man viel erreichen“, stellte Etzlstorfer fest, der neben seinem täglichen Training auch als Betreuer anderer Athleten und als Forschungsassistent an der Linzer Universität tätig ist.

„Behindertensportler sind der beste Beweis dafür, dass eine Behinderung keine Spitzenleistung ausschließt – weder im Sport noch in der Berufswelt. Sie sind ein echtes Vorbild für die Jugend, aber auch für die Betriebe. Ein Vorbild deshalb, weil Sie mit positivem Denken und einem starken Willen versuchen, Barrieren zu überwinden und Bestleistungen zu erbringen“, bekundete Leitl abschließend seinen uneingeschränkten Respekt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.