„Bildung für ALLE“ bedeutet barrierefreie Bildung für jeden von uns!

Barbara Hager und DSA Dawei David Ni (VÖGS - Verein österreichischer gehörloser Studierender) gebärdeten bei der Demonstration am 29. Oktober 2009 in Wien.

Abschrift des Videos

Barbara Hager (VÖGS): Hallo, Hallo alle miteinander! Hallo! Ich bin die Barbara! Ich bin vom Verein österreichischer gehörloser Studierender; gehörlosen und schwerhörigen Studierendenvertretung … [Technische Probleme] Wir waren bei der Audimax Besetzung dabei und sind ganz, ganz viele gehörlose Studenten, gehörlose Teilnehmer hier auch bei der Demo dabei. Und unser Ziel ist es, „Bildung für ALLE“ zu garantieren.

D. h. barrierefreie Bildung auch für uns. Gehörlose Studenten brauchen barrierefreien Bildungszugang … [Jubel] … und wir solidarisieren uns insoweit mit euch allen. [Jubel]

Zugangsbeschränkungen, so wie sie derzeit an der Universität vorherrschen, stellen eine riesengroße Hürde für Gehörlose dar. Es gibt Aufnahmeprüfungen. Die Zugänge werden nicht nur für Studenten beschränkt. Für behinderte Studenten, für gehörlose Studenten ist es eine doppelte Hürde. „Bildung für ALLE!“ … [Jubel]

Keine Zugangsbeschränkungen, keine Aufnahmeprüfungen! Wir wollen auch Zugang zu Skripten, um barrierefreien Zugang zu Bildung zu haben. Es ist für uns notwendig, Skripten zu haben, Mitschriften zu organisieren, Dolmetscher. Genau geht es schwerhörigen Studenten so, dass sie unmöglich den Vorlesungen folgen können, wenn sie nur in Lautsprache abgehalten werden und nur von den Lippen abgelesen werden müssen. Es ist unmöglich, hier Bildung vermittelt zu bekommen. Wir fordern, dass auf das offen zugegangen wird und Skripten online für alle zugänglich sind.

Unsere dritte Forderung ist, dass endlich das Behindertengleichstellungsgesetz an der Uni umgesetzt wird. D. h. Gebärdensprachdolmetscher in den Vorlesungen, an denen Gehörlose teilnehmen. Tutoren, Schriftsprachdolmetscher und weitere Forderungen, die bereits im Gesetz stehen.

Ihr müsst Euch vorstellen: In ganz Österreich – an sämtlichen Hochschulen – gibt es nur 20 gehörlose Studenten. Und das ist ein Wahnsinn! Diese schlechte Bildungssituation kann so nicht weitergehen. Alleine in Schweden – wenn man vergleicht – gibt es etwa 600 gehörlose Studenten. Wenn man sieht: In Wien sind es 20 – Unerhört! „Bildung für ALLE“ [Jubel]

DSA Dawei David Ni (VÖGS): Wir vom VÖGS solidarisieren uns mit allen Teilnehmern! Wir solidarisieren uns mit allen anderen Gehörlosen, die die ganze Zeit über unterdrückt wurden vom Oralismus. Wir verlangen unsere Freiheit, Gebärdensprache in der Ausbildung, Gebärdensprache im Unterricht. Wir wollen nicht 20 Jahre warten, bis wir unser Studium abschließen können.

Wenn wir uns andere Situationen anschauen, z. B. in den Vereinigten Staaten, Skandinavien, dann sind die uns um Jahrzehnte voraus. Das geht nicht so weiter, das lassen wir uns nicht gefallen. Danke für die Aufmerksamkeit! Danke für eure Solidarität!

Barbara Hager (VÖGS): Danke und als letzten Punkt möchte ich noch sagen: „Bildung für ALLE“ bedeutet barrierefreie Bildung für jeden von uns!

[Ende der Rede von VÖGS; Blick in die Menge und Lautsprecherdurchsagen]

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.