Biomedizin-Konvention

Am 19. November 1996 verabschiedete das Ministerkomitee des Europarates die Biomedizin-Konvention.

Forscherin im Labor
BilderBox.com

Die Behindertenbewegung hat sich von Anfang an dagegen gewehrt, daß Österreich diese Konvention unterschreibt. Mehr als 100 Behindertenorganisationen schlossen sich zur Plattform „Nein zur Biomedizin-Konvention“ zusammen. Am 5. Mai 1998 wurden dem Parlamentspräsidenten 49.043 Unterschriften gegen die Konvention überreicht. Die Petition verfiel mit dem Ende der XX. Gesetzgebungsperiode des Parlaments (1999).

Sie wurde nun am 23. Oktober 2001 erneut mit weiteren 11.000 Unterschriften als Petition eingebracht und von den Abgeordneten Theresia Haidlmayr (GRÜNE) und Dr. Helene Partik-Pablé (FPÖ) an Nationalratspräsidenten Dr. Heinz Fischer (SPÖ) überreicht.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.