BIZEPS begrüßt geplante Novelle des Familienberatungsförderungsgesetz

Derzeit befindet sich das Familienberatungsförderungsgesetz in Begutachtung. BIZEPS nahm zur geplanten neuen Fördermöglichkeit positiv Stellung.

BIZEPS
BIZEPS

1 Million Euro für 2013 soll es – laut ÖVP-Aussendung – an Fördermittel zur Schaffung der Barrierefreiheit in Familienberatungsstellen geben.

BIZEPS begrüßt die nun von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner (ÖVP) vorgelegte Novelle zum Familienberatungsförderungsgesetz weil damit jene Organisationen, die sich bisher Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit nicht leisten konnten, finanziell unterstützt werden.

„Wir befürworten die Intention dieser Novelle außerordentlich. Damit wird ein wesentlicher Schritt zur Umsetzung des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes ermöglicht“, heißt es daher u.a. in der BIZEPS-Stellungnahme.

Die Förderung ist – gemäß dem Grundsatz des Behindertengleichstellungsgesetzes – bis Ende 2015 begrenzt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Tja – ist zwar begrüßenswert, vermutlich sind 1 Mio Euro – Peanuts für alle Beratungsstellen – ob diese die Forderung beantragen und ob die nichtbarrierefreien Familienberatungsstellen geschlossen oder umsiedeln werden, wenn sie 2016 nicht entsprechen, möchte ich bezweifeln, da das momentane BBGtG Gesetz „zahnlos“ ist. Oder werden die Fristen dann weiter verlängert. Möglicherweise aber auch „ausgelagert“…