BIZEPS-INFO: Welche Themen interessierten 2015 besonders?

Im Folgenden stellen wir die meistgelesenen Artikel von BIZEPS-INFO im Jahr 2015 vor. Welche Themen haben die einzelnen Monate beherrscht?

Symbolfoto Statistik mit vielen Zahlen
BilderBox.com

Neben zahlreichen Artikeln – nun sind schon über 16.000 bei uns online – sind auch unsere „Bilder der Woche“ wieder sehr gut angekommen. Die Schlichtungsdatenbank wurde seit dem Start schon über 500.000 Mal aufgerufen. Am 10. August feierten wir 20 Jahre BIZEPS im Internet.

Doch welche Artikel interessierten die Leserinnen und Leser am meisten? (Wir zählten 6,7 Mio. Seitenzugriffe im Jahr 2015).

Hier eine Aufstellung, geordnet nach Monaten. Ein Jahresrückblick aus der Sicht der Leserinnen und Leser. (Hier finden Sie zum Vergleich den Jahresrückblick 2014.)

Jänner 2015

Sehr unterschiedliche Themen interessierten die Leserinnen und Leser. Die meisten wollten sich über eine Stellenausschreibung der Volksanwaltschaft informieren, aber auch die zwei Artikel mit geschichtlichem Hintergrund erregten Interesse.

  1. Volksanwaltschaft sucht Kommissionsmitglieder – Bewerbung nun möglich
  2. Neubewertung der sonderpädagogischen Geschichte?
  3. Forschung zur Behandlung von behinderten Kindern in Pavillon 15 des Otto-Wagner-Spitals gestartet

Februar 2015

Die Geschichte des Friedrich Zawrel, der die NS-Euthanasie am Spiegelgrund überlebte, und im Februar 2015 starb erreichte den Platz 1 und 3 der Monatsauswertung. Sehr häufig angeklickt wurde auch eine eigenartige Hausübung.

  1. Friedrich Zawrel: „Gross bleibt groß nicht, und klein nicht das Kleine“
  2. Beschreibe „geistig behinderte“ Menschen!
  3. Friedrich Zawrel erzählt seine Geschichte

März 2015

Die Äußerungen gegen Barrierefreiheit des NÖ-Landeshauptmanns, Erwin Pröll, dominierten die Monatswertung und interessierten außerordentlich viele Leserinnen und Leser von BIZEPS, wodurch die Artikel nicht nur die mitgelesenen des Monats, sondern sogar des Jahres waren. Die Nachricht, die ein Handy-App (Rollstuhl erleben) beschrieb, kam ebenfalls sehr gut an.

  1. Erwin Pröll: Barrierefreier Zugang? Wo sind wir denn?
  2. Erwin Pröll und Barrierefreiheit – Ein Kommentar von Martin Habacher
  3. Spiele-Tipp: Extreme Wheelchairing

April 2015

Sehr viele Reaktionen brachte ein exklusiv veröffentlichter Geheimbericht einer geplanten Bund-Länder Vereinbarung zur Behindertenpolitik, die ohne Einbindung behinderter Menschen erstellt worden war. Es verwundert daher nicht, dass der Spitzenreiter des Monat sich mit diesem Thema beschäftigte. Großen Zuspruch fand auch eine ausführliche Beschreibung von einem Polizisten, der auf einem Behindertenparkplatzgeparkt hatte, um einzukaufen. Ein Bericht eines Workshops bei den Wiener Linien fand auch viele Leserinnen und Leser.

  1. Geheimplan aufgedeckt: Inklusive Behindertenpolitik ohne Menschen mit Behinderungen
  2. Wenn ein Polizist einkaufen geht – und was das mit einem Behindertenparkplatz zu tun hat
  3. Wiener Linien – Was funktioniert gut? Was muss noch verbessert werden?

Mai 2015

Die meistgelesene Geschichte in diesem Monat: Anlässlich des Tages der Arbeit interviewten wir eine Frau mit Lernschwierigkeiten, die Expertin für Barrierefreiheit ist. Österreich erlang dem Song Contest Fieber und es verwundert daher nicht, dass zwei Hintergrundgeschichten die Plätze 2 und 3 der Wertung erreichten.

  1. Zuerst einmal möchte ich mit meiner Arbeit Geld verdienen
  2. Volunteer mit zwei Beinen und vier Rädern beim 60. Eurovision Song Contest in Wien
  3. Eurovision Song Contest: Die Finnen sind da

Juni 2015

Ein Filmprojekt von Martin Habacher fand in diesem Monat den meisten Zuspruch bei Leserinnen und Lesern. Aufsehen erregten auch ein neues nicht barrierefreies Primärversorgungszentrum in Wien und der überraschende Rücktritt der Vorsitzenden des Monitoringausschusses des Bundes.

  1. Wie schmeckt eigentlich Behinderung?
  2. Pilotprojekt der Wiener Gesundheitsreform nicht barrierefrei
  3. Marianne Schulze legt Vorsitz im Monitoringausschuss zurück

Juli 2015

Die EU-Kommission hat konkrete Pläne, einen europäischen Behindertenausweis einzuführen, worüber sich zahlreiche Leserinnen und Leser informierten. Auch unter den Top-Artikeln des Monats ein Kommentar zu einer Studie zum Mehrwert von Betreuungseinrichtungen. Häufig gelesen auch der Auftaktartikel zum wöchentlichen MontagsWitz.

  1. Europäischer Behindertenausweis soll kommen
  2. Ist die Oma im Heim wirklich ein gesellschaftlicher Mehrwert?
  3. Martin Habachers MontagsWitz jetzt auch bei BIZEPS

August 2015

Diesen Monat führt eine internationale Meldung über einen Schuh in den USA an und zeigt, dass BIZEPS-Leserinnen und Leser sehr interessiert sind, was sich jenseits des Tellerrands abspielt. Viele informierten sich über die Anfänge der Internet-Präsenz von BIZEPS.

Für Aufsehen sorgte eine skandalöse Ausschreibung in Oberösterreich.

  1. Nike entwickelt Sportschuh für behinderte Kundinnen und Kunden
  2. BIZEPS feiert „20 Jahre BIZEPS im Internet“
  3. Busverkehr in Oberösterreich – Verstoß gegen Förderrichtlinien?

September 2015

Das Thema flüchtende Menschen beherrscht die Berichterstattung in den Medien und ein diesbezüglicher Artikel fand in diesem Monat die meisten Leserinnen und Leser. Die Ankündigung zu einer Podiumsdiskussion im Vorfeld der Wiener Gemeinderatswahl schaffte es auf den Platz 2 der Monatswertung. Ebenfalls in die Top 3 kam die erfreuliche Nachricht über die Wahl der neuen Vorsitzenden des Monitoringausschusses.

  1. Bei Flüchtlingen Menschen mit Behinderungen nicht vergessen!
  2. Caritas & Du: Podiumsdiskussion „Politik ohne Barrieren“ in Wien
  3. Monitoringausschuss hat neue Vorsitzende

Oktober 2015

Recht überraschend kam es in Oberösterreich zu einer ÖVP-FPÖ Landesregierung. Ein Auszug aus dem Regierungsprogramm ist jener Artikel, der die Monatsstatistik anführt. Sehr häufig gelesen auch Platz 2 – eine von BIZEPS erstellte Übersicht zu barrierefreien Toiletten im Wiener U-Bahn Netz. Ein Zwischenbericht zur Umstellung der Caritas Schule „Am Himmel“ belegte Platz 3 der Monatswertung.

  1. ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm 2015 für Oberösterreich
  2. Neuer Wiener U-Bahn Plan von BIZEPS mit barrierefreien Toiletten
  3. Caritas Wien: Inklusion statt „Restkinder“

November 2015

Ein Rückblick auf eine ORF-Sendung „Bürgeranwalt“ zum Thema Behindertenwerkstätten führt die Monatsstatistik an. Das Thema Inklusion – und die Frage einer möglichen „Sonderpädagogisierung“ – fand großen Anklang. Auch eine Auflistung von geplanten Maßnahmen im neuen Wiener Regierungsübereinkommen kam in die monatliche Top-3 Wertung.

  1. Behindertenwerkstätten: Taschengeld statt Lohn
  2. Die bildungspolitische Verfälschung der Inklusion und ihre verdeckten Folgen
  3. Rot-Grün in Wien: Das Regierungsübereinkommen und was es für behinderte Menschen beinhaltet

Dezember 2015

Eine deutliche Kritik an „Licht ins Dunkel“ von den GRÜNEN war bei BIZEPS der Top-Artikel des Monats. Platz 2: Wie Statistik Austria mitteilte, nahm die Zahl der Schülerinnen und Schüler an Sonderschulen in den vergangenen zehn Jahren zu. Der Rückblick auf eine Kunst-Aktion vor dem Bundeskanzleramt anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderung fand auch große Zustimmung.

  1. GRÜNE: „Schluss mit der Heuchelei“ bei „Licht ins Dunkel“
  2. Zahl der Sonderschülerinnen und Sonderschüler in Österreich nimmt zu
  3. „So schaut’s aus! – 2015“
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.