Blindheit in Entwicklungsländern

"Armut ist die Hauptursache von Blindheit"

Das ist einer der Aspekte, unter denen ExpertInnen über Auswege aus der Armutsblindheit diskutieren werden, wenn von 6. bis 8. Oktober 2000 das Internationale Tropen-Ophthalmologische Seminar in Wien stattfinden wird.

Die Herausforderung ist groß: Alle fünf Sekunden erblindet ein erwachsener Mensch in einem Entwicklungsland, jede Minute ein Kind. Und: Bei acht von zehn Menschen könnte durch rechtzeitige augenmedizinische Versorgung die Erblindung verhindert werden. Rückfragen und Anmeldungen:

Christoffel-Blindenmission
Mag. Philippa Tscherkassky
Darnautgasse 13/5, 1120 Wien
Tel.: 01 / 810 13 00-16
Fax: 01 / 810 13 00-15
p.tscherkassky@cbm.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.