Braille-Tastatur für iPhone und iPad

Für blinde und sehbehinderte Menschen gibt es auf Apple-Geräten mit Touchscreens, wie dem iPhone und dem iPad, unterschiedliche vorinstallierte Bedienhilfen. Neben der Möglichkeit, Sprache in Text umzuwandeln, gibt es ein weiteres interessantes Werkzeug: Eine Braille-Tastatur auf dem Display.

Screenshot eines iPhones. im Hintergrund ist dunkel eine weiße Notzifläche und die Tastatur erkennbar. Gut ersichtlich im Vordergrund die Braillepunkte. In der linken Hälfte 4 5 6, in der rechten 1 2 3.
BIZEPS

Apple stellt auf seinen Geräten unterschiedlichste, bereits installierte Bedienungshilfen zur Verfügung. Diese wurden entwickelt, um Menschen mit unterschiedlichsten Einschränkungen die selbstständige Nutzung zu ermöglichen oder zu erleichtern.

Die Bedienungshilfen sind als eigener Punkt in den Einstellungen zu finden. Sie sind in die Kategorien Sehen, physisch und motorisch und Hören unterteilt.

Bedienungshilfen für blinde Menschen

Für blinde und stark sehbehinderte Menschen gibt es auf iPhones und iPads die Funktion VoiceOver. Diese liest Text auf dem Display vor und beschreibt Objekte, beispielsweise App-Symbole, bei einmaligem darauf Tippen.

Zur Eingabe von Text nutzen viele BenutzerInnen die Diktierfunktion, um so Sprache in Text umzuwandeln. Dies ist eine praktische Lösung und funktioniert mittlerweile sehr gut.

Der Nachteil daran ist allerdings, dass diese Funktion in einer lauten Umgebung nicht verwendet werden kann. Außerdem ist es nicht möglich, diskret Texte zu verfassen, wenn andere Menschen in der Umgebung sind.

Braille-Tastatur

Eine andere Möglichkeit, Texte zu verfassen, die diese Nachteile nicht hat, ist die Braille-Tastatur. Man kann diese in der Text-Eingabezeile einer beliebigen App aktivieren. Dabei erscheinen sechs große, runde Zahlensymbole, die über den Bildschirm gelegt werden und dem Braille-Raster entsprechen.

Die Braille-Tastatur wird im Querformat angezeigt. Je drei Punkte sind senkrecht übereinander in der linken und rechten Displayhälfte angeordnet. Man hält das iPhone dann so, dass das iPhone zwischen den Handflächen gehalten wird, Display weg von einem und die Fingerspitzen können dann bequem auf dem Display tippen. 

Der Text kann nach der Eingabe mittels Sprachausgabe angehört werden. Der blinde iPhone-Nutzer Cory Jackson demonstriert in folgendem Video in englischer Sprache, wie er mit der Braille-Tastatur einen Text verfasst.

Alle Einstellungen zur Braille-Tastatur finden sich im Bereich Einstellungen > Bedienungshilfen > VoiceOver > Brailleschrift. Dort wählt man bei Eingabe beispielsweise 6-Punkt aus und aktiviert „Onscreen-Keyboard“. Außerdem muss bei Einstellungen > Bedienungshilfen > VoiceOver die „Braillebildschirmeingabe“ im Rotor hinzugefügt werden.

Lösung für Android Smartphones

Auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Android gibt es seit letztem Jahr eine Braille-Tastatur. Diese ist sehr ähnlich aufgebaut wie von Apple, verfügt derzeit aber nur über Braille-Schrift in englischer Version.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.