Caritas fürchtet „Geldbeschaffungsaktion“

Franz Küberl ist nicht der einzige, der von den Diskussionen um die "soziale Treffsicherheit" auf Expertenebene enttäuscht ist.

kein Geld
BilderBox.com

Manche Experten, die in die eine oder andere Gesprächsrunde einbezogen waren, wussten Ende vergangener Woche nicht, wie ihre Beiträge vom Leiter der Arbeitsgruppen, dem Arbeits- und Sozialrechtler Wolfgang Mazal, verarbeitet wurden, berichtet die Tageszeitung Kurier.

Caritas-Präsident Küberl übte gestern heftige Kritik. „Es geht nicht um Verbesserungen, sondern nur um Leistungskürzungen.“ Anfangs habe es noch geheißen, es sollten auch Lücken und Defizite im Sozialsystem aufgespürt werden. Davon sei keine Rede mehr.

Die Regierungsspitzen haben sich schon vor dem Wochenende mit den Kürzungen im Sozialbereich befasst, obwohl Mazal seinen Bericht, der eine Reihe an Möglichkeiten enthalten wird, erst diese Woche übergeben wird, so der Kurier wieter.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.