Das europäische Behindertenforum präsentiert den „Freedom Guide“

Barrierefreiheit ist noch lange nicht Realität. Der "Freedom Guide" enthält Berichte und Lösungen, um Barrieren zu verhindern.

European disability forum
European disability forum

Der Bericht „Freedom Guide„, herausgegeben vom europäischen Behindertenforum (EDF), umfasst Themen und Ideen, um den Menschen mit Behinderung und älteren Menschen eben diese, noch immer verwehrten, Rechte zu sichern.

Diskriminierung ist vielseitig und kann unter anderem darin bestehen, dass Menschen mit Behinderung die baulichen Barrieren nicht überwinden können, ihnen der Eintritt zu Gebäuden verwehrt wird oder die Umgebung für ihre Behinderung nicht angemessen ausgestattet ist. Auch Produkte und Dienstleistungen, die auf die Masse zugeschnitten sind, stellen ein erhebliches Problem für Menschen mit Behinderung dar.

Der Bericht spricht Menschen mit und ohne Behinderung an, aber auch Unternehmen und Organisationen, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Das Ziel ist eine Gesellschaft, in der alle Menschen die gleichen Möglichkeiten haben.

Die „UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ (BRK) enthält gute Rahmenbedingungen. Das EDF sieht die Lösung in einer allgemein gültigen und gesetzlich bindenden Reglementierung, dem EU-Rechtsakt zur Barrierefreiheit und in der Einführung einer europäischen Mobility Card, um Menschen mit Behinderung das Reisen zu erleichtern.

Am 3. und 4. März 2012 fand in Kopenhagen die Konferenz der LeiterInnen des EDF unter dänischer Präsidentschaft statt, in welcher besprochen wurde, wie ein effektiver EU-Rechtsakt zur Barrierefreiheit aussehen sollte. Die Ziele sind:

  • ein weitreichender Geltungsbereich
  • eine umfassende Definition von Barrierefreiheit in allen Bereichen des Lebens
  • Empfehlungen hinsichtlich Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und Lebensqualität
  • Voraussetzungen für den gleichen Zugang zu Gütern und Dienstleistungen
  • Produktion von Gütern in universellem Design.

Laut Konferenz unter dänischer Präsidentschaft vom 5. März 2012 sollen diese Ziele in Form einer Richtlinie verbindlich geregelt werden. Ein Entwurf für diese soll bis Ende 2012 fertig gestellt und präsentiert werden. Diese Richtlinie soll das Schlüsselelement der „European Disability Strategy“ sein, durch welche die Normen der BRK implementiert werden sollen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.