Motorradausfahrt assista

Den Fahrtwind im Gesicht erleben

Zum achten Mal trafen sich am vergangenen Wochenende etwa 60 Motorradfahrer und Oldtimer-Liebhaber zu einer Ausfahrt.

Von München bis Wien kamen die Gespannfahrer der Motorrad-Aktionsgruppe (MAG), um mit behinderten Menschen von der Behindertenorganisation assista gemeinsam den Hausruck zu erobern.

„Wir machen das mehrmals im Jahr und die Reaktionen der Mitfahrenden sind so überwältigend, dass man selber die Freude am Fahren wieder neu entdeckt“, ist sich Helmut Hinterberger von der MAG bewusst.

„Als Rollstuhlfahrer hat man nicht jeden Tag die Gelegenheit das Gefühl der Freiheit auf drei Rädern und den Fahrtwind im Gesicht zu erleben“, zeigt sich ein Teilnehmer bei der Heimkehr sichtlich begeistert.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.