Der neue Grazer Hauptbahnhof ist eröffnet

Das erste große Projekt ÖBB-Bahnhofsoffensive ist fertig

ÖBB Leitliniensystem
ÖBB

Die 20 am stärksten frequentierten Bahnhöfe Österreichs bekommen ein neues „Gesicht“. Hell, freundlich und mit großzügigen Servicebereichen, sowohl für ÖBB-Dienstleistungen, als auch für Geschäfte und Gastronomie, sollen sie urbane Zentren und Entree für die Bahnfahrt sein.

Als erstes Flaggschiff dieser Bahnhofsoffensive wurde am 16. Mai 2003 der Grazer Hauptbahnhof feierlich seiner Bestimmung übergeben. Mit einem Investitionsvolumen von 24 Millionen Euro und nach nur knapp zweijähriger Bauzeit nahmen Landeshauptmann-Stellvertreter DI Leopold Schöggl und ÖBB Generaldirektor Dipl.-Bw. Rüdiger vorm Walde die Eröffnung vor.

Mit einem Aufwand von 24 Millionen Euro, zu je 50 Prozent vom Bund und den ÖBB finanziert, wurde aus dem alten Hauptbahnhof das Referenzprojekt der Bahnhofsoffensive. ÖBB-Generaldirektor Rüdiger vorm Walde ist überzeugt: „Dieser neu und architektonisch modern gestaltete Bahnhof bietet mit dem wesentlich verbesserten Kundenservice, der neuen hellen geschmackvollen Einkaufszone und den zeitgemäßen Gastronomiebetrieben ein würdiges Entree zur Kulturhauptstadt 2003. Als solcher ist er beispielgebend für eine neue Qualität der Bahn, die wir Schritt für Schritt realisieren.“

Die historische Bahnhofshalle und die gesamte Bahnhofsfassade wurden neu gestrichen. Der Personentunnel wurde als Vorbereitung auf die künftige Nahverkehrsdrehscheibe verlängert. Im Bahnhof sind die Geschäfte nun besser angeordnet. Das kundenfreundliche ÖBB-Reisezentrum ersetzt die bisherigen Fahrkartenschalter. Durch Lifte und Rolltreppen sowie ein Blindenleitsystem wurde der Grazer Hauptbahnhof behindertengerecht.

Ein durchgehendes Hinweisband an den Wänden garantiert eine klare und rasche Orientierung. Und durch die Verlängerung des Fußgängertunnels wurden die Wege erheblich verkürzt. Rascher als bisher gelangen die Bahnkunden von den Zügen zu Bus oder Taxi und umgekehrt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.