„Der schmutzige Deal“ – am Beispiel Deutschland

Die eingebaute Unterversorgung oder warum es keine guten Heime gibt.

Flagge Deutschland
BilderBox.com

„Die eingebaute Unterversorgung oder warum es keine guten Heime gibt“, so lautet der Titel eines Vortrags von Ute Ulrike Meißner, der vor kurzem in YouTube als Video eingestellt wurde und einen kritischen Einblick in die Realität in Heimen gibt.

In ihrem knapp 12minütigen Beitrag schildert die Pflegekraft ihre Erfahrungen in der stationären Pflege und macht deutlich, wie die Unterversorgung schön gerechnet wird.

„Ute Ulrike Meißner schafft es mit viel Fachwissen und Rechnerei darzulegen, warum es keine guten Heime geben kann. Sie erläutert, weshalb eine eingebaute Unterversorgung von den Kostenträgern und der Politik in Kauf genommen wird. Zum Schluss richtet sie kämpferisch eine Frage ins Publikum“, heißt es in der Ankündigung des Videos auf YouTube.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Und in österreichischen Heimen läuft alles gut? (Sarkasmus!)
    Wer redet mal Klartext über die Situation bei uns?!
    Angesprochen sind wir alle: Angehörige bis Volksanwaltschaft!!