Deutliche Akzente für Menschen mit Behinderungen

Einen besonderen Fokus legt das Sozialministerium 2023 auf die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Behinderung.

Johannes Rauch
Land Vorarlberg

2023 startet hier ein Pilotprojekt mit einheitlichen Rahmenbedingungen für die Persönliche Assistenz in Freizeit und Beruf. Nach dem Start in Vorarlberg, Tirol und Salzburg sollen weitere Bundesländer folgen.

Verbesserungen sind bei der Barrierefreiheit von Computern, Smartphones, E-Books, Bankomaten, Fahrkartenautomaten, E-Banking und weiteren Produkten und Dienstleistungen geplant. Die Anforderungen werden nach einem EU-weiten, einheitlichen Standard verbindlich festgehalten.

Hierfür wird ein neues Barrierefreiheitsgesetz ausgearbeitet. Damit wird insbesondere blinden, sehbehinderten und gehörlosen Personen eine barrierefreie Nutzung von IT-Produkten und Dienstleistungen ermöglicht. Das betrifft auch viele älteren Menschen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare

  • „Verbesserungen sind bei der Barrierefreiheit von Computern, Smartphones, E-Books, Bankomaten, Fahrkartenautomaten, E-Banking und weiteren Produkten und Dienstleistungen geplant. Die Anforderungen werdne nach einem EU-weiten, einheitlichen Standard verbindlich festgehalten.“

    Furchtbar. Neben unnötigen Tippfehlern ist der Artikel auch inhaltlich schwach. Der zitierte Absatz zeigt deutlich, dass der Verfasser keinen Tau vom Thema hat. Freue mich schon auf den barrierefreien Computer mit einer braillebeschrifteten Tastatur.