Deutsche Studie „Barrierefreies Bauen im Kostenvergleich“

Am 6. April 2017 hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) eine aktuelle Studie zu den tatsächlichen Kosten des barrierefreien Bauens vorgestellt.

Bauplan mit Zirkel
BilderBox.com

„Barrierefrei bauen ist teuer – mit diesem Mythos räumt die aktuelle Studie von Terragon und DStGB auf“, berichtet kommunal.de.

Eines der Ergebnisse der neuen Studie lautet: „Projektentwickler mit dem notwendigen Know-how können Barrierefreiheit in Neubauwohnungen annähernd kostenneutral realisieren. Barrierefreiheit macht dann nur 0,35 % bis gut ein Prozent der Gesamtbaukosten aus.

Im Rahmen der Untersuchung wurden insgesamt 140 Kriterien für barrierefreies Bauen anhand eines Musterbauvorhabens berechnet. Bei 130 Kriterien zeigte sich, dass Barrierefreiheit nicht mit Mehrkosten verbunden ist, sondern allein mit Hilfe einer klugen Planung erreicht werden kann – so ein Ergebnis der Studie.

Barrierefreies Bauen ist keine Frage der Kosten, sondern vielmehr der Konzeption und Planung. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse der Mehrausgaben für barrierefreies Bauen im Vergleich zum konventionellen Bauen.

Festgehalten wird auch, dass Barrierefreiheit im Neubau deutlich effektiver als im Umbau ist.

Zur Erinnerung: Zu ähnlichen Ergebnissen kam schon vor Jahren eine Schweizer Studie der ETH Zürich.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

4 Kommentare

  • Ich hoffe, Sie (die Feder) brauchen nie einen Rollstuhl.

  • In Österreich muß besonders der politische Wunsch respektiert werden. Daher gibt es SMART-Wohnungen (= kleine, billige Wohnungen). Bei Kleinwohnungen wird das Badezimmer größer als das Wohnzimmer, was sie unverkäuflich macht. Daher darf z.B. im Wr. Baugesetz Barrierefreiheit nicht verpflichtend sein.

  • Hallo Martin!

    Danke für die Unterlage als Projektleiter Barrierefreiheit und Behindertensprecher der Stadt Korneuburg ist diee Unterlage eine große Hilfe. Viele argumentieren, dass die Barrierefreiheit so teuer ist. Diese Studie sowie viele andere beweisen das Gegenteil.
    Ich habe sie mir ausgederuckt. Solltest Du mehr soolcher Unterlagen besitzen lass es mich bitte wissen. Danke
    lg. Ludwig