Deutschland: Elternprotest gegen Bau neuer Sonderschule

Drei Monate ist die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen nun auch in Deutschland in Kraft. Doch der Ausbau des Sonderschulsystems geht weiter.

Plakat Eine Schule für Alle
mittendrin e.V.

Am 25. Juni 2009 haben 18 Elternvereine aus Nordrhein-Westfalen gegen den Bau einer neuen Sonderschule protestiert. (Presseinformation „Trotz Behindertenrechtskonvention: LVR baut neue Sonderschule“ auf www.eine-schule-fuer-alle.de.)

Der Landschaftsverband Rheinland hat beschlossen, eine neue Förderschule Sprache in Bornheim zu bauen. Dorthin sollen Schüler aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis und darüber hinaus zur Schule gehen.

Die Elternvereine fordern einen Ausbaustopp für Sonderschulen in Nordrhein-Westfalen. Anstatt das Sonderschulwesen weiter auszubauen, müsse nun auch in Nordrhein-Westfalen in den Ausbau und die Verbesserung der Qualität des gemeinsamen Unterrichts investiert werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • @Vera Rebl: So ist es! Ihrem Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen. Sie sprechen mir aus der Seele; exakt dasselbe wollte ich deponieren.

  • Wie sollen die Erwachsenen sich später normal benehmen, wenn schon als Kind getrennt wird? Also wird wohl weiterhin entweder geglotzt oder betreten weggeschaut. Die Weichen sind gestellt, dass auch die nächste Generation behinderte Menschen als etwas Spezielles sieht und nicht als ganz normale Menschen (mit denen man leben, arbeiten, spielen, lieben, … kann).