TV-Duell Kanzler 2005 auf Phoenix

Deutschland: Kanzlerduell mit Gebärdensprachdolmetschern und Untertitel

Das Kanzlerduell ist nun doch in Gebärdensprache übersetzt worden - wenn auch zeitversetzt. Zudem gab es Untertitel bei der Live-Übertragung.

Der Fernsehsender Phoenix hat das TV-Duell zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Unions-Spitzenkandidatin Angela Merkel zeitversetzt mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache gesendet. Über eine Live-Ausstrahlung bei Phoenix in Gebärdensprache war im Vorfeld kein Einvernehmen mit den Privatsendern zu erzielen. Zudem wurde die Live-Ausstrahlung untertitelt. Gehörlose Zuschauer bemängelten allerdings die Qualität der Untertitel bei der Live-Diskussion.

Der Deutsche Gehörlosen-Bund hatte im Vorfeld begrüßt, dass Phoenix die beiden Streitgespräche mit Bundeskanzler Schröder und Angela Merkel am 4. und am 12. September nun simultan in die Gebärdensprache übersetzt.

„Damit haben gehörlose Menschen das erste mal in der Geschichte der Bundesrepublik die Möglichkeit, den so wichtigen Wahlkampf in den Medien unmittelbar mitzuverfolgen“, teilte der Verband mit. Allerdings bedauerte der Gehörlosen-Bund, dass das Kanzlerkandidaten-Duell nicht zeitgleich zur Übertragung durch die großen Sender übersetzt wurde. Gehörlose konnten das Duell erst ab 22:30 Uhr anschauen. Eine Teilhabe am „Live“-Erlebnis bleibe ihnen damit verwehrt.

Die ARD-Diskussionsrunde „Die Favoriten“ am Montag, 12. September, mit den Parteivorsitzenden und Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl überträgt Phoenix ab 21.05 Uhr parallel zum „Ersten“ live. Auch diese Debatte wird der Ereignis- und Dokumentationskanal von Gebärdensprachdolmetschern übersetzen lassen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.