Deutschland: Kranzniederlegung am Gedenkort T4

Bis heute befindet sich hier lediglich eine kaum wahrgenommene Gedenkplatte und eine Informationstafel.

Gedenkplatte zur AktionT4: Ehre den vergessenen Opfern
kobinet-nachrichten

Gemeinsam mit geladenen Gästen aus Politik, Kultur und betroffenen Verbänden trifft sich am 27. Jänner 2012 in Berlin der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen zu einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des nationalsozialistischen Massenmords an behinderten und psychisch kranken Menschen.

Hubert Hüppe wird an dem Ort einen Kranz niederlegen, wo das Nazi-Regime die systematischen Mordaktionen in einer Villa in der Tiergartenstraße 4 plante und koordinierte.

Bis heute befindet sich hier lediglich eine kaum wahrgenommene Gedenkplatte und eine Informationstafel. Am 10. November 2011 hat der Bundestag einem interfraktionellen Antrag zugestimmt, der die Bundesregierung auffordert, sich am Standort Tiergartenstraße 4 für einen würdigen Gedenkort einzusetzen. Im Zusammenhang mit einem Ideenwettbewerb wird ausdrücklich gefordert, „Betroffene und Verbände“ einzubinden. Das Land Berlin finanziert den Ideenwettbewerb und stellt das Grundstück zur Verfügung.

Die Berliner Gedenkveranstaltung wird am 28. Jänner 2012 ab 14 Uhr live aus derm Foyer der Philharmonie als Audiostream auf www.gedenkort-t4.eu übertragen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.