Deutschland: Ratgeber für Leichte Sprache

Ein Ratgeber für Leichte Sprache wurde durch das deutsche Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Leichte Sprache erstellt, der nun auch online verfügbar ist.

Halt - Leichte Sprache ist für alle gut
Mensch zuerst

Die Regeln sollen MitarbeiterInnen in Ämtern und Behörden u.a. beim Schreiben von Texten in Leichter Sprache und bei der Organisation von Treffen und Tagungen helfen.

Zudem enthält der Ratgeber nützliche praktische Tipps, wie Fachsprache vereinfacht werden kann.

„Verständliche Sprache ist ein wichtiger Türöffner, damit möglichst alle Menschen am gesellschaftlichen und politischen Leben teilhaben können. Gerade Menschen mit Beeinträchtigungen fällt es jedoch oft schwer, die Fachsprache zu verstehen, die Behörden sprechen. Sie verzweifeln an langen und komplizierten Sätzen. Juristische Ausdrücke lassen sie ratlos zurück. Dabei haben sie ein Recht darauf, dass wir ihnen alle Informationen so einfach wie möglich nahe bringen. Der Schlüssel liegt in Leichter Sprache. Sie ist für viele Bürgerinnen und Bürger besser zu verstehen und hilft Menschen mit Beeinträchtigungen dabei, gut informiert und selbstständig am öffentlichen Leben teilzunehmen“, schreibt Arbeits- und Sozialministerin Ursula von der Leyen zum neu erschienenen Ratgeber für Leichte Sprache.

Es sei ihr ein besonderes Anliegen, mit diesem Ratgeber für Leichte Sprache die Verbreitung der Leichten Sprache, insbesondere bei den Bundesbehörden, zu unterstützen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.