Deutschland: Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention gefordert

Für Evers-Meyer zeigten die Kisten, dass die UN-Konvention auch in Deutschland "politisch Gewicht hat".

Karin Evers Meyer
SPD

Verpackt in Kisten nahm die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Karin Evers-Meyer, am 27. November 2008 in Berlin über 36.000 Unterschriften für eine umgehende Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen entgegen.

Die Unterschriften hat die Aktion Mensch gemeinsam mit den Verbänden der Behindertenhilfe und -selbsthilfe am 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, gesammelt, um die Ratifikation in Bundestag und Bundesrat voranzutreiben.

Für Evers-Meyer zeigten die Kisten, dass die UN-Konvention auch in Deutschland „politisch Gewicht hat“. Sie hält die Ratifizierung noch vor Weihnachten für realistisch: „Dann kann sie zum 1. Januar 2009 endlich auch in Deutschland in Kraft treten.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich