Die Macht der Sprache

Vermittlungsprogramm im Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Schloss Hartheim
Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Sie ist ein äußerst wirkmächtiges Instrument, das gesellschaftliche Realität widerspiegelt und zugleich auch formt. Die Rede ist von der Sprache. Diese kann Großartiges hervorbringen, aber in den falschen Händen auch eine gefährliche Waffe sein.

Im Nationalsozialismus wurde diskriminierende und gewaltverherrlichende Sprache gezielt dazu eingesetzt, um den Boden für die Ausgrenzung und Vernichtung von Menschen mit Behinderungen und psychisch kranken Menschen zu bereiten.

Eine intensive Auseinandersetzung mit Sprache und ihrer Wirkung 

Welche Wirkungen beziehungsweise Auswirkungen haben unterschiedliche Formen von Sprache, vor allem im Umgang mit Menschen, die nicht den gesellschaftlichen Normen entsprechen?

Für diese Thematik möchte ein spezielles pädagogisches Vermittlungsprogramm des Lern- und Gedenkorts Schloss Hartheim die Besucherinnen und Besucher sensibilisieren.

Im Seminar wird es eine intensive Auseinandersetzung mit den Funktionen und Aspekten von Sprache in Vergangenheit und Gegenwart geben. Welchen sprachlichen Mechanismen bediente sich der Nationalsozialismus, um Personengruppen zu entmenschlichen? Wie werden auch heute noch Menschen durch Sprache an den Rand der Gesellschaft gedrängt?

Neben diesen kritischen Fragen sollen auch positive, aktuelle Aspekte der Sprache beleuchtet werden, z.B. wie können sich Menschen, auch Menschen mit Behinderung, durch Sprache selbst ermächtigen?

Aufbau des Programmes

Das Programm ist dreistündig und kostet 6 Euro pro Person. Die Veranstaltung ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 15 Jahren zugänglich. Nach einer Einstiegsübung gibt es einen Rundgang durch die Gedenkstätte und die Ausstellung „Wert des Lebens“.

Anschließend beschäftigen sich die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer in Kleingruppen mit Hilfe von Fragenstellungen, Texten, Bildern und Filmen mit unterschiedlichen Funktionen der Sprache. Im letzten Teil des Programms werden die Ergebnisse präsentiert und diskutiert.

Details zur Anmeldung

Das Vermittlungsprogramm „Die Macht der Sprache“ kann individuell innerhalb der Öffnungszeiten der Gedenkstätte und Ausstellung reserviert werden. Die Mindestanzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beträgt 10 Personen.

Bitte reservieren Sie mindestens 14 Tage vorher unter Tel.: 07274 – 6536-546 oder Mail: office@schloss-hartheim.at.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert