Donauinselfest 2019: Alle inklusive! #dif19

Das Donauinselfest ist ein Fest im Zeichen der sozialen Verantwortung. Damit das größte Freiluft-Festival Europas bei freiem Eintritt nicht nur finanziell allen zugänglich ist, wird es in Kooperation mit dem Wiener Social Business FullAccess auch für Menschen mit Behinderungen zugänglicher gestaltet.

Donauinselfest 2019 - #dif19
SPÖ

Allein in Österreich haben rund 1,3 Millionen Menschen sichtbare oder unsichtbare Behinderungen, wie chronische Erkrankungen, Mobilitätseinschränkungen, Sinnesbehinderungen, psychische Beeinträchtigungen oder intellektuelle Behinderungen.

Damit auch für sie die soziale Teilhabe an allen Bereichen der Gesellschaft gesichert ist, spielen Barrierefreiheit und Inklusion in Wien eine große Rolle – auch und gerade beim Donauinselfest. Um allen ein Fest der Extraklasse zu bieten, findet heuer bereits zum dritten Mal eine Kooperation mit dem Wiener Social Business FullAccess statt.

Ganz im Sinne der sozialen Verantwortung unterstützt FullAccess VeranstalterInnen bei der Verbesserung der Zugänglichkeit ihrer Events, um allen BesucherInnen mit Behinderungen ein gelungenes Freizeiterlebnis zu ermöglichen.

Zusammen sind wir Wien: Das Donauinselfest ist ein Fest für alle

„Als SPÖ Wien legen wir einen besonderen Fokus darauf, dass das Donauinselfest ein Fest für wirklich alle ist. Das geht weit über den freien Eintritt hinaus. Dank der Kooperation mit FullAccess können wir auch Besucherinnen und Besuchern mit Behinderungen ein inklusives Festivalerlebnis ermöglichen. Somit sind auch am Donauinselfest unsere Grundwerte wie Solidarität, Gerechtigkeit, Gleichheit und Freiheit gelebte Realität“, so Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien. Nicht umsonst steht das diesjährige Fest vom 21.-23. Juni unter dem Motto „Zusammen sind wir Wien“.

„Den meisten VeranstalterInnen fehlt immer noch das Bewusstsein dafür, dass Barrierefreiheit kein Nischenthema mehr ist. Die Kooperation mit dem Donauinselfest beweist, dass es auch anders geht, denn selbst durch kleine Veränderungen lässt sich einiges verbessern“, so Christina Riedler, Gründerin von FullAccess.

Zusätzlich zu einem Infopoint von FullAccess gibt es am diesjährigen Donauinselfest bewachte Behindertenparkplätze bei der U6 Station Neue Donau und eine Plattform für BesucherInnen mit Behinderungen bei der Festbühne der Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festinsel, wo sich auch der Infopoint befindet. Spezielle Lautsprecher auf dieser Plattform ermöglichen ein noch besseres Sounderlebnis.

Behindertengerechte Toilettenanlagen sind im Backstage-Bereich der Radio FM4/Planet.tt Bühne, EUTOPIA DJ/VJ Bühne, Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne, spark7/kronehit Electronic Music Bühne, Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne, Eskimo/okidoki Kinderfreunde Bühne und des Ö1 Kulturzelts zu finden. Weitere Locations finden sich auf der Donauinselfest Website.

Neben der Erreichbarkeit per E-Mail unter fullaccess@donauinselfest.at hat das FullAccess-Team auch telefonische Servicezeiten bis zum Festivalbeginn unter der Mobil-Nummer 0660 / 460 65 81 eingerichtet und steht jeden Montag von 12:00–14:00 Uhr, Mittwoch von 08:00–10:00 Uhr und Freitag von 16:00–18:00 Uhr für Informationen und Fragen rund um die Zugänglichkeit zur Verfügung.

Das Donauinselfest

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 36 Jahren wird auf der Donauinsel gegen Ende Juni ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. www.donauinselfest.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.