Ehrengrab für „Kinder vom Spiegelgrund“

Der Standard: Die Überreste von hunderten Kindern, die in der NS-Euthanasieanstalt "Am Spiegelgrund" ermordet worden sind, werden am 28. April in einem Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof beigesetzt.

Opfer der NS-Zeit
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

„Der Standard“ berichtet: „Auf drei Grabplatten werden die Namen von mehr als 400 Opfern stehen. Auf einer Gedenktafel wird außerdem zu lesen sein: „Zur Erinnerung an die Kinder und Jugendlichen, die als ,lebensunwertes Leben‘ in den Jahren 1940 bis 1945 in der damaligen Kinderklinik ,am Spiegelgrund‘ der NS-Euthanasie zum Opfer gefallen sind.“

Die Gehirne und Rückenmarksteile der Kinder lagerten jahrzehntelang im Keller der Anstalt. Auf dem Gelände des Otto Wagner Spitals auf der Baumgartner Höhe – wo sich auch die Klinik befand – wird nun eine Gedenkstätte errichtet.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.