Empörung um Pflegegeld

Der Standard: Behindertengruppen fordern Beibehaltung und Valorisierung

Euro Banknoten
BilderBox.com

Wie „Der Standard“ berichtet stößt die von ÖVP und SPÖ ventilierte Idee der Abschaffung des Pflegegeldes auf heftigen Widerstand. „Nicht nur Behindertenorganisationen und Sozialexperten verweisen auf die ökonomische Unsinnigkeit und soziale Diskriminierung solcher Pläne. Auch Sozialminister Herbert Haupt kann dem SP-Vorstoß, das Pflegegeld in eine Sachleistung umzuwandeln, nichts abgewinnen. Das hätte nur zur Folge, dass 80 Prozent der derzeit Berechtigten ihren Anspruch verlieren würden. Eine Erhöhung des Pflegegeldes um zwei Prozent sei heuer „dringend notwendig“.“ informiert „Der Standard“.

Als beschämend bezeichnete die grüne Menschenrechtssprecherin Terezija Stoisits, „dass aus Österreich gerade im europäischen Jahr der Behinderung nichts anderes zu dem Thema zu hören ist als eine Schlechterstellung der Behinderten“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.